Die frühe Freundschaft mit Obst // Geht denn das überhaupt?

IMG_2791

Das freche Testpaket ..

Es ist für Euch schon lange kein Geheimnis mehr, dass mein Sohn nicht DER beste Esser auf Gottes geweihter Erde ist. Er meidet gerne Obst und Gemüse. Ein großes Testpaket aus dem Sortiment Freche Freunde soll Abhilfe schaffen. Denn die leckeren Snacks von Freche Freunde sind mit leckerem Obst und Gemüse angereichert, die frei von Zusätzen, aus kontrolliert biologischem Anbau gewonnen wurden.

Read More

Unser Schlafplatz für das Baby // Im Janne Anstellbettchen von Pinolino.

beistellbett baby
Unser Schlafplatz für das Baby.

Babys erster Schlafplatz ..

Die Produkte wurden mir von Pinolino kostenfrei zur Verfügung gestellt, dafür bedanke ich mich von ganzem Herzen!

Beim ersten Kind haben wir uns für einen Stubenwagen entschieden. Es erschien uns praktisch, dass wir den Wagen mit durch die Wohnung ziehen konnten. Und die Seitenteile nach allen Richtungen zu waren. Das Baby hatte so einen rund um Schutz vor Wind und äußeren Einflüssen. Leider hat sich nachts der Stubenwagen als sehr unpraktisch erwiesen. Ich musste um das Baby zu stillen aus dem Bett aussteigen. Samuel zu mir ins Bett holen um an die Brust zu legen. Oftmals sind wir so gemeinsam eingeschlafen. Es gab für ihn anschließend keinen Schutz zur Seite hin. Wenn ich gemerkt habe, dass wir eingeschlafen sind, habe ich ihn schnell in unsere Mitte gelegt. So haben wir die restliche Nacht in ruhe verbracht.

Damals waren wir noch zu zweit, mit Samuel zu dritt. Heute sind wir zu viert und diese Mitte, die er einst kennenlernen durfte, hat er nie wieder verlassen. Es bietet keine Option mit dem Baby genau so zu fahren, wie mit Samuel. Dafür ist unser Bett schlichtweg zu klein. Daher haben wir uns nach reiflicher Überlegung für ein Beistellbett / Zustellbett an meiner Seite des Elternbetts entschieden.

Read More

37 SSW und welche Gedanken mich bewegen // „Ich kann nicht mehr“

37 ssw, letztes drittel, schwangerschaft, schwanger,

Ich habe es so sehr geliebt ..

.. Ich war so gerne schwanger. Habe es von der ersten Minute an – bis jetzt in vollsten Zügen genossen. Obwohl für uns die ersten Monate nicht einfach waren. Die Übelkeit, das ständig anhaltende flaue Gefühl in der Magengrube, Patricks gebrochener Fuß und die Enge Wohnung haben uns immer wieder gezeigt, dass es besser sein könnte. Wir drei haben das Beste draus gemacht. Als Familie zusammengehalten. Und uns in jeder dieser schwierigen Zeiten abgöttisch geliebt.

Von der ersten Minute an habe ich meinen Bauch mit Stolz und Würde präsentiert. Unseren Verwandten die frohe Botschaft mit voller Freude übermittelt. Ganz im Gegenteil zu Samuels Schwangerschaft war es dieses Mal okay. Wir waren nicht kleinlaut. Dieses Mal waren wir das Paar, dass diese Botschaft in die Welt hinaus posaunt. Natürlich war es erst einmal eine Umstellung. Doch schnell war klar, wir – Patrick und Alina, schaffen das.

Read More

Die Ferne erleben mit For Family Reisen // Urlaub mit Kindern mal anders!

verreisen mit baby, kind, kindern
Bildrechte liegen bei For Familiy Reisen: Kuba Familienreise

Anzeige

Was denkt ihr, wenn ihr an Kuba, Namibia, China oder Malaysia denkt?

Gehen Euch da auch wie mir die schönsten Bilder durch den Kopf, aber niemals auch nur ein Gedanke, dass dies euer nächstes Reiseziel sein könnte? Denkt ihr jetzt, kann es auch nicht, denn ihr habt schließlich Kinder, die noch nicht aus dem gröbsten raus sind?

Wie wäre es, wenn ich Euch davon erzähle, dass ich eine Familiengruppenreise nach Costa Rica plane, sobald mein Sohn drei Jahre alt ist. Mit einer kleinen Gruppe durch ein mir völlig fremdes Land. Auf dem Programm eurer Reise stehen die wildesten Sache. Dinge, mit denen ich in meinem Leben noch nicht in Berührung gekommen bin. Neben den Programmpunkten bleibt für jeden die nötige Zeit für Freizeit, Entspannung und Erholung. Eine Reise, die von Unterkunft bis Ausflug von anderen organisiert werden würde. Was würdet ihr sagen, wenn ich Euch fragen würde: „Wär das was für Euch?“

Read More

Unser morgendliches Ritual: „Wo ist denn das Pipi hin?“

wickeln, wickelkommode, wickelbereich im kinderzimmer

Anzeige

Mein Sohn geht mit immer größeren Schritten auf die Drei zu. Im August wird er zwei einhalb. Mit diesem Alter kündigen sich erneut Fragen an: Schnuller abgewöhnen, trocken werden und so manch andere knifflige Situation, die erst einmal gemeistert werden muss. So knifflig und notwendig diese Themen auch sein mögen, ich mache mir mit dem Zeitpunkt keinen Stress.

Gerade nicht jetzt, wo wir uns perfekt eingespielt haben. Wir sind ein Team geworden, das sich jeden Tag großen Herausforderungen stellt. Jeder Tag gleicht einer neuen spannenden Entdeckungsreise: Viele Fragen, viele Wege und am Ende des Tages so viele Antworten, die nach der Arbeit dem stolzen Papa erzählt werden. Samuel ist ein ganz normal entwickelter Junge, der sich natürlich bereits mit der Toilette und dem was dahinter steckt, beschäftigt. Vor einiger Zeit stand ein ganzer Tag im Sinne des Pipis.

Read More

Shopp dich glücklich mit Babauba! (Verlosung)

IMG_3062

Die Produkte wurden mir von Babauba kostenfrei zur Verfügung gestellt. Dafür bedanke ich mich sehr!

Seit drei Wochen bereichert mein Sohn unser Familienleben in den wunderschönen Mustern von Babauba. Ein Wiener Kindermodelabel, das sich mit Unikaten und dem Flair von selbst gemachten Einzelstücken von der breiten Masse abhebt. Izabella Csik, die Gründerin des süßen Onlineshops Babauba erlernte in einem kleinen Kreis mit anderen Müttern das Nähen. Seitdem bereichert sie ihre Community im Achtwochenzyklus mit tollen Einzelstücken.

Viele Outfits sind so hübsch und liebevoll zusammengestellt, dass sie in kürzester Zeit ausverkauft sind. Alle Stücke sind nämlich nur begrenzt in Stückzahl und Größe hergestellt. Aus diesem Grund führt Babauba Einladungslisten in denen eingetragene Kunden rechtzeitig per Mail über die neuste Kollektion informiert werden. Hierbei gibt es eine limitierte Auflage jeder Größe und jeden Designs. Ab und zu ist es schade, dass man sein Lieblingsteil vielleicht nicht ergattern kann. An sich finde ich es eine tolle Sache, da so die Massenproduktion verhindert wird.

Read More

Warum wir uns am Ende gegen einen Kitaplatz entschieden haben!

kitaplatz

Ich weiß ganz genau wie ich euch vor ein paar Monaten, die Ohren voll geheult habe, weil ich auf der Suche nach einem Betreuungsplatz gewesen bin. Ich konnte nicht mehr: Die ständigen Absagen, das gut funktionierende System anderer Familien, die ihre Kinder problemlos in einer Kita unterbringen konnten und von der ultimativen Förderung begeistert sind. Das wollte ich auch. Leider rieselten in unseren Briefkasten nur Absagen.

Warum trafen uns all die Absagen? Weil wir den Weg des geringsten Widerstandes gegangen sind? Uns brav frühzeitig um die Anmeldungen gekümmert haben. Frühzeitig zu den Besichtigungsterminen gefahren sind, bei denen wir uns höflich vorgestellt haben und darum gebeten haben endlich eine gute Obhut für unseren Sohn finden zu dürfen, weil wir die Zerrissenheit zwischen Familie und Job nicht mehr ertragen. Waren wir zu nett?

Read More