Veganer Pflaumenkuchen mit einer Prise Herbstgefühle | Rezept

Der Herbst weckt in mir den Appetit auf Pflaumen. An goldig-sonnigen Herbsttagen denke ich oft an den Pflaumenbaum im Garten meiner Eltern auf dem ich im Herbst Pflaumen-naschend gesessen habe. Ich war überglücklich, als ich vor einigen Tagen die ersten gut aussehenden Pflaumen beim Obsthändler um die Ecke endeckt habe. Nun habe ich meinen ersten Pflaumenkuchen des Jahres gebacken und möchte mit euch die kulinarischen Herbstgefühle teilen. By the way, da ich mich vegan ernähre ist dieser Kuchen natürlich, wie sollte es anders sein, vegan.

Veganer Pflaumen-Blech Kuchen

Für den Teig benötigt ihr:

  • 500g Mehl (Type 405)
  • 2 Päckchen Trockenhefe oder 1 Würfel frische Hefe
  • 250 ml Pflanzen-Drink (Hafer-, Soja- oder Mandeldrink)
  • 60g Zucker
  • 120g weiche pflanzliche Margarine
  • 1 Messerspitze Vanille oder 1/2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

Für den Belag benötigt ihr:

  • ca. 800g Pflaumen
  • Zimt
  • Kardamom
  • Argavendicksaft oder Zucker

  1. Mehl mit einem Sieb in eine Schüssel sieben.
    • Wenn ihr frische Hefe verwendet: im Mehl eine Mulde bilden und die Hefe hineingeben, Hefe mit einem Teelöffel Zucker bedecke, Pflanzen Drink erwärmen und dazu geben. Abdecken, ca. 10 Minuten stehen lassen, die Hefe wird in dieser Zeit Blasen werfen.
    • Wenn ihr Trockenhefe verwendet: 2 Päckchen zu dem Mehl geben, Pflanzenmilch erwärmen und dazugeben.
  2. Den Zucker, die Margarine, die Vanille (oder Vanillezucker) und die Prise Salz zum Teig hinzufügen.
  3. Die Mischung mit den Händen (meine Empfehlung!) oder Rührgerät-Knethaken zu einem geschmeidigen Teig kneten. Lasst euch hier ruhig ein paar Minuten Zeit, zu Beginn kann es klebrig wirken, das legt sich jedoch.
  4. Den Teig mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort 40 Minuten gehen lassen.
  5. Währen der Teig geht, die Pflaumen entkernen und in Hälften oder (wie ich es meist mache) in Viertel schneiden
  6. Die Pflaumen in einer Schüssel mit Zimt, Kardamom und einem guten Schuss Argavendicksaft mischen. Anstelle von Argavendicksaft kann man auch ein anderes Pflanzensüßmittel oder Zucker nehmen. Zimt und Kardamom ganz nach belieben dazugeben.
  7. Den Ofen auf 200°C vorheizen.
  8. Ein Blech mit Backpapier belegen oder mit Margarine einfetten und den Teig darauf verteilen. Wenn zur Hand mit einem Nudelholz oder ähnlichem platt rollen. Die Pflaumen-Mischung gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Es sollte sich auch ein kleiner Sud aus dem Saft der Pflaumen und den Gewürzen ergeben haben, einfach mitverteilen.
  9. Den Kuchen 40-50 Minuten backen. Schaut selbst wie gebräunt ihr den Kuchen am liebsten mögt. Später mit etwas Zucker bestreuen et voilá ein veganer Pflaumen-Herbst Kuchen zum genießen.

 

Ich wünsche euch viel Freude beim nachbacken und würde mich freuen von euch zu lesen wie der Kuchen geschmeckt hat.

Liebst, Malia

6 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.