Alltag Familie … „So ist das eben!“

Der Alltag in einer Familie, wenn der Tag zur Hölle wird, was tun?

Wisst ihr, wir fahren bald – am Samstag, zum ersten Mal als Familie in Richtung Süden. So weit weg waren wir gemeinsam noch nie. Weder als Paar. Noch als Eltern. Und überhaupt waren wir, mein Partner und ich noch nie wirklich im Urlaub und schon gar nicht, seit die Kinder da sind. Es fehlte immer an Geld. Ab und an hatten wir etwas Glück und die Großeltern spendierten uns eine Woche Holland. Ansonsten sah es die letzten drei Jahre wirklich trist in Sachen Urlaub bei uns aus.

Das letzte Jahr bin ich oft alleine für ein paar Tage weg gefahren. Oder ein Kurztrip nach Holland stand ab. Das war es. Wisst ihr, mir fehlt die Ferne. Das Meer. Der Süden. Er hat mir immer gefehlt. Seit ich meine eigene kleine Familie habe jedoch noch viel mehr. Warum? Ich weiß es eigentlich überhaupt nicht. Es zieht mich in die Ferne!

Familienurlaub

Seit ein paar Wochen ist für uns nun klar: Es geht am 3.06 in die Provence. Nur wir. Ist das nicht herrlich? Natürlich steht gerade einiges an: Packen, Waschen, Vorarbeiten. Kurz gesagt … Es ist stressig. Heute hatte ich meinen freien Tag, um die Arbeit auf dem Blog vorzubereiten. Rechnungen zu schreiben. Texte vorzutippen – das was man so macht im Hintergrund.

Leider hat sich genau heute mein Internetanbieter dazu entschieden mir für 8 Stunden das Internet abzustellen. Joah. Kann man machen. Ist aber kacke. Ich stand nun hier – in einer halbwegs aufgeräumten Wohnung mit sehr viel Wäsche und einem Baby und hatte Pläne. Große Pläne. Leider machte mein Karma da nicht mit. Es entschied sich für ein schlecht gelauntes Baby. Und eine Wohnung ohne Internet.

Alltag Familie

Meine Laune sank von Minute zu Minute. Als das Baby zusätzlich den halben Vormittag schlafend verbrachte, während ich mir ausmalte, was ich alles produktives in dieser Zeit verrichten könnte – hätte sich mir –  bei meinem Anblick ein Fremder sicherlich nur auf weite Distanz anvertraut.

Als nach 5 Stunden immer noch kein Internet auf unserer super schnellen Glasfaser gedings Kirchen Leitung zu sein schien, entschied ich mich dafür – dass mir all das egal ist. Diese Tage gibt es. So Tage an denen nichts läuft wie es soll. ABER ich fahre bald in den Urlaub. Lasse die Sonne auf meinen Astralkörper scheinen – auf die Stellen, die nicht von meinem“Bikini für Dicke“ (wie ich ihn gesegnet wie ich bin über Amazon entdecken durfte) verdeckt werden und freue mich meines Lebens. In der Theorie.

„So ist es“

Wird es nicht so, dann ist es eben so. Eins habe als Mutter die letzten drei Jahre gelernt. Alles ist so, wie Du es betrachtest. Gibst Du dich der schlechten Laune hin. Tja, dann bilden sich tiefe Falten auf deinem Gesicht in die selbst ein kleines Vögelchen sein zuckersüßes zu Hause Bauen könnte oder aber Du entscheidest Dich für Plan B – es ist nicht zu ändern.

Manchmal leichter gesagt als getan, vielleicht habe ich mich auch zu intensiv mit Buddha beschäftigt. Aussehen tue ich zumindest schon fast wie einer. Da kann man sich eigentlich auch den Vorzügen bedienen.

Mein Tag heute

Ihr Lieben, Spaß beiseite – dieser Tag heute war sch… Mein Schreibtisch beherbergt Arbeit für Wochen. Meine Wasserrechnung ist nach heute aufs Dreifache angestiegen und mein Baby hätte ich am liebsten bei den Nachbarn abgegeben. ABER auch dieser Tag neigt sich dem Ende entgegen. Hätte ich es besser machen können? Bestimmt! Ganz sicher sogar. Es gibt nur ein Problem? Wir können es nicht ändern.

Es ist, wie es ist!

Und das ist gut so!

Alina
Follow me

Alina

Bloggerin bei Liebling, ich blogge - jetzt!
Hier schreibt Alina, Mama von zwei Kindern, 28 Jahre jung und wohnhaft am Stadtrand von Köln. Meine Leidenschaft gilt dem Schreiben, Reisen und Leben in meiner kleinen Familie.
Alina
Follow me

Schön, dass Du da warst! Sehen wir uns bald wieder?

7 comments

  1. Ach wie herrlich!
    Ich freue mich für euch, dass es in den Urlaub geht! Nach so einer langen Zeit freut man sich sicher noch viel mehr!
    Ich wünsche euch eine gute Reise und genießt die Zeit! 🙂
    Liebe Grüße Sarah <3

  2. Moin,moin…
    Wow, toller Beitrag. Schön das ihr jetzt gemeinsam in den Urlaub fahren wollt, ich wünsche euch ganz viel Spaß und genießt es! Es ist immer schön als Familie in den Urlaub zu fahren.
    LG Frank

  3. Liebe Alina,

    oh, ich kenne das gut, was du beschreibst! Bei mir klappt in solchen Situationen auch nie was … und ich dachte immer bei allen anderen lauft es super entspannt ab … nur bei mir nicht, weil mir eben immer so unmögliche Dinge (wie bei dir das Internetproblem) passieren. Es geht uns also allen ähnlich … vor allem mit Kids, die immer für eine Überraschung gut sind.

    Ich wünsche dir auf jeden Fall jetzt schon einen tollen Urlaub! Ihr habt ihn euch verdient … und egal wie die Vorbereitungen laufen … er kommt bald :-)!

    Liebe Grüße
    Verena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.