Baby´s sanfter Schlaf

image

Ich glaube, wenn ich mich zurück errinre hatten wir zu keinem Thema mehr Diskussion und Redebedarf, als zum Thema Baby´s Schlaf. Mensch was haben Patrick und ich, mein Vater und ich und meine Schwiegermama und ich herum diskutiert, bis wir endlich alle sicher und beruhigt unseren eigenen Schlaf fortführen konnten. Da war Samuel noch überhaupt nicht auf der Welt und schon gab es eine heide Aufregung zum Thema – plötzlicher Kindstot, Bettwäsche oder Schlafsack und Utensilien in Sammy´s Baby Bett – ja oder nein?

Schreit jetzt nicht alle zu laut – neeein. Ich kann euch ja bis hier hin hören 🙂 Auch ein Phänomen, das sich in keinem Thema mehr Fachleute finden, als in diesem Bereich der Erziehung, denn wirklich zu nichts, habe ich mir persönlich mehr angehört, als zu sicherem Schlaf im Babyalter. Ich glaube man könnte inzwischen ganze Ratgeber mit diesem Thema pflastern und sicherlich würden diese bestens verkauft werden, denn ich war in keinem Thema mehr verunsichert, als in diesem. Letztendlich entschieden wir uns für einen Schlafsack mit Innenschlafsack, den wir uns zur Geburt von meinem Vater schenken ließen. Irgendwann jedoch, als wir nur noch ramba Zamba hatten und das wegen an und ausziehen und einem trotz dünnen Schlafsack sehr verschwitzten Kind, gingen wir zu Decken über und waren damit die ersten im Freundeskreis.

Was das bedeutet, muss ich nicht erwähnen – oder? Viele verzweifelte Nächte, viele verzweifelte Fragen: tue ich das richtige, ja oder nein und viele Nächte über unzähligen Ratgebern. Mit einem Jahr sinkt dann das Risiko am plötzlichen Kindstod zu sterben und somit sinkt auch die Angst das eigene Kind eines Morgens unter der eigenen Bettdecke vorzufinden. Nein, ich übertreibe nicht, als Eltern träumt man die ganze Nacht von nichts anderem, als den schrecklichsten Szenarien, die mit dem eigenen Kind passieren könnten – dank deiner, von dir persönlich getroffenen, Entscheidung.

Wir fuhren ganz gut mit der Bettdecke und so gingen die Zweifel mit der Freude des ruhigen Schlafs einher. Doch irgendwann kam das Wetter dazwischen. Heiße Abende, aber kalte Nächte. Heiße Tage, relativ warme Nächte und so weiter. Auf einmal hatten wir ein Kind, das stets aufgedeckt in seinem schicken Body lag und einen grad minus Celsius fror oder aber vor sich her dampfte. Mit unserer Decke standen wir am Ende unseres Schlaf-Lateins. Die Lösung des Problems? Ein Allwetter Schlafsack musste her! So machten wir uns auf den Weg und erkundeten die ganz eigene Welt – der Schlafsäcke.

Schlummersack

In den Fachmärkten fanden wir Schlafsäcke die zwar schön waren, aber sicherlich niemals in unser Budget passten. Die finanzielle Grenze eines Schlafsackes kannte wohl kein Ende. So fanden wir Schlafsäcke ab 60 bis 200 Euro, in jeglichen Variationen, in jeglichen Qualitäten, nur der beste Schlafsack für Kinder und Babys, doch letztendlich gingen wir leer nach Hause. Zu teuer. Nichts passendes.

Im Internet fand ich die Firma Schlummersack und recherchierte eine Weile. Das Fazit, passable Preise, unterschiedlich ausgelegte TOG Größen, die den Wärmegrad des Schlafsackes bestimmten und nett aussehende Muster mit jeglichen Arten von Größen -angefangen von ganz klein bis groß – in ihrem Onlineshop erhätlich.

 

Inzwischen würde ich sagen, das sie sich ihren Namen zum Beruf gemacht haben und diesem alle Ehre machen. Wir waren zufrieden und suchten uns im Handumdrehen ein wunderschönes Muster für unseren Samuel aus. Es passte, wie die Faust aufs Nachtgewand zu ihm. In weniger, als drei Sekunden schickten wir die Bestellung in die Wolken des unergründlichen Internets.

image

Nun, seid etwas mehr als drei Wochen schläft Samuel in seinem Gewandt aus geprüfter Baumwolle und schadstoffgeprüfter TOG 2,5 Qualität fürs ganze Jahr und fühlt sich sichtlich wohl. Morgens wenn er aufwacht, dann ruft er leise Mama, Mama und macht auf sich und sein süßes Figürchen aufmerksam. Keine verschwitzten Haare mehr, kein nächtliches aufwachen mehr, weil ihm zu kalt war. Nein, er schläft und wir somit auch. Gibt es was schöneres, als Schlaf?

image

Das Schöne ist, dass er nicht mehr schwitzt, denn das tat mir immer sehr leid ihn so sehen zu müssen mit klatsch nassem Haar, aber die Baumwolle und die neue Lösung gefallen uns sehr gut.

Verlosung

Damit auch ihr in den Genuss eines solchen tollen Exemplars kommt habe ich zwei Schlafsäcke der Firma Schlummersack für euch zur Auswahl ergattert, die ihr gewinnen könnt.

Feuerwehr Schlafsack 1 Tog 70cm (0-6 Monate)

Für euch gibt es den Feuerwehr Schlafsack 1 Tog 70cm (0-6 Monate) und den Simply Eule 1 Tog 110cm (12-36 Monate) zu gewinnen. 1 Tog bedeutet leicht gefüttert ohne Ärmel und für Raumtemperaturen von 18-24 Grad geeignet. Mehr Informationen zum Thema Tog und was die Kinder drunter anziehen sollen und warum gerade die Firma Schlummersack könnt ihr hier nachlesen. Es sind ein paar wirklich wichtige und nützliche Dinge noch auf der Homepage zusammengefasst, aber die wichtigsten habe ich euch noch einmal unten drunter zitiert und mit Hilfe einer Infografik zusammen gefasst.

Simply Eule 1 Tog 110cm (12-36 Monate)

Die Vorteile eines Schlafsackes auf einen Blick

  • Ihr Baby hat es schön warm, wenn es aufwacht, und es ist somit wahrscheinlicher, dass Ihr Baby von selbst wieder einschläft.
  • Ihr Baby kann im Schlafsack nicht herunterrutschen. Ungleich Decken, die über den Kopf Ihres Babies rutschen können besteht diese Gefahr bei Babyschlafsäcken somit nicht.
  • Bei einem von unten zu öffnenden Schlafsack können Sie die Windeln wechseln, ohne das Baby zu wecken oder ganz zu entkleiden.
Bildrechte Schlummersack.de
  • Ihr Baby kann nicht zwischen die Stäbe des Kinderbettchens gelangen.
  • Schlafsäcke halten Babies mit Ekzemen davon ab sich zu kratzen.
  • Wenn Sie verreisen, oder Ihr Baby sich in ungewohnter Umgebung befindet, wird sich Ihr Baby in seinem eigenen Schlafsack immer wohl fühlen.
  • Der Wechsel von der Wiege zum Kinderbett wird mit dem Baby Schlafsack vereinfacht, da sich Ihr Baby an den Schlafsack bereits seit der Geburt gewöhnt hat
Eulen Schöafsack
Bildrechte Schlummersack.de

 Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt sind alle volljährigen Personen, die Mitglied dieses Blogs sind. Das bist du, wenn du mir auf irgend einem meiner social media Kanäle folgst.

Teile bitte öffentlich diese Verlosung (aufFacebook,Instagram oderTwitter) und schenke dem Beitrag deinen wertvollen, individuellen Like.

Kommentiert hier unter DIESEM Beitrag AUF dem Blog wie dein Baby so schläft. Tauscht euch aus, das tut ímmer gut. Gerade beim schwierigen Thema SCHLAFVERHALTEN des Kindes.
Eine Barauszahlung des Gewinn Wertes ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Den Gewinner ziehe ich in der Nacht von 16.8 auf den 17.8, weil es ein herrlicher Tag ist um zwei Familien glücklich zu machen.
Viel Spaß & Glück
In liebe Eure Alina

 

Alina
Follow me

Alina

Bloggerin bei Liebling, ich blogge - jetzt!
Hier schreibt Alina, Mama von zwei Kindern, 28 Jahre jung und wohnhaft am Stadtrand von Köln. Meine Leidenschaft gilt dem Schreiben, Reisen und Leben in meiner kleinen Familie.
Alina
Follow me

Schön, dass Du da warst! Sehen wir uns bald wieder?

16 comments

  1. Hi,

    toller Beitrag. Die Ängste wegen dem plötzlichen Kindstod in Zusammenhang mit der Decke kann ich verstehen. Generell werden Eltern unsicher, wenn sie satt Schlafsack eine Decke verwenden. Meist kommt dann der Gedanke, das Baby würde sich die Decke über den Kopf ziehen und ersticken.

    Eltern, die mit Nadel und Faden umgehen können, haben hier einen Vorteil. Zumindest, wenn sie absolut keinen Schlafsack wollen.
    Man kann an das Ende der Decke ein paar starke Gummibänder annehmen. Gerade so, dass Baby die Decke nicht ziehen kann. Notfalls muss man etwas probieren.

    Für meinen Teil kann ich Schlafsäcke auf jeden Fall empfehlen. Es gibt ja kaum etwas praktischeres fürs Baby 🙂

  2. Unser Kleiner (6Mon) schläft mit Schlafsack im gehackten Ikea-Bett, das wir zum Beistellbett umgebaut haben. Er liegt damit mit uns auf einer Höhe und zum Stillen oder wenn er vor lauter Kuschelbedürfnis nicht alleine schlafen kann, kann ich ihn einfach rüberziehen- bzw. seit neuestem rollt er alleine rüber.

    Die allseits geschätzten Schlafsäcke mit Innen- und Außenschlafsack haben uns anfangs gute Dienste geleistet, mittlerweile hasst er sie auf den Tod und kommt in ihnen nicht zur Ruhe – egal in welcher Variante, nur Innensäckchen, nur Außen, beides…das kam ganz plötzlich. Jetzt schläft er im stinknormalen A*di-Säckchen.

  3. Hi,
    Meine Tochter hat die letzten Wochen recht schlecht geschlafen (Schub und Kranksein) und seit zwei Tagen ist es wieder viel besser 😀 Das freut uns Eltern natürlich sehr! Sie geht gegen 20 Uhr ins Bett und steht (mit 1-2 Milchunterbechungen) morgens zwischen 8 und 9 Uhr wieder auf 😉
    Wir würden uns über den großen Eulenschlafsack freuen!
    LG Paul

  4. Hallo,
    Mein Baby Alessio schläft bei uns in seinem Beistellbett, und schläft von Anfang an gut. Meistens schläft er nach seiner Gute Nacht Flasche bis morgens durch. Außer die Zähnchen kommen wieder, dann wird er schon mal wach und unruhig.

    Liebe Grüße
    Anette

  5. Unsete Tochter schläft mal mit schlafsack. Aber meistens ohne. Sie schwitzt auch sehr viel. Leider haben wir moch keinen schlummersack.
    Wir bräuchten eigentlich beide größen. Da der kleine bruder im novm zur welt kommtm

  6. Hey, mein Sohn ist 2 Jahre Jung , und Mama hat nichts dagegen das Sie mit Ihm ins Bett geht bevor er einschläft! Er liebt das ich ihm immer alles erzähle was er davor gemacht hat und was er alles erlebt hat , manchmal tue ich schneller einschlafen als er <3 Dann wach ich nach 10 Minuten und er schläft wie ein Engel ! Wir benutzen den Schlafsack seit dem Geburt und er liebt es , bringt ihn sogar selber vor dem Schlafen das ich ihm anziehen kann! Morgens tut er schön ne runde mit dem Bobby Car mit dem Schlafsack noch machen , das sieht so schön aus <3 Wir würden uns freuen über denn Schlafsack Simply Eule , hab dich retwittert über Twitter und folge dir auch über FB , LG Danijela

  7. unser kleiner schlief schon mit wenigen wochen durch, dafür hat der große (obwohl er schon 3 jahre ist) immer wieder nächte, in denen er aufsteht und versucht, sich in unser bett zu huschen. was aber für mich überhaupt nichts ist, weil ich da nicht mehr schlafen kann … 🙂 also ab zurück ins kinderbett.

    ein schlafsack für meinen kleinen wäre toll!

    lg ina

  8. Ohh wie toll die sind <3 Meine Bauchmaus kommt in wenigen Wochen zur Welt und so ein toller Schlafsack würde uns tatsächlich noch fehlen 🙂 Wie das Baby so schlafen wird weiß ich noch nicht ^^ ich hoffe wie ihre große Schwester, recht friedlich und einfach 🙂 Meine Tochter war ein sehr pflegeleichtes Baby damals.

    Folge dir via Facebook: Nicole Kirchenwitz und auch geteilt.

    Liebe Grüße Nicole

  9. Wir benutzen die Schlummersäcke auch schon seit einer ganzen Weile, weil die einfach die besten sind! Preis-Leistung ist perfekt, am besten finde ich, dass es für jede Jahreszeit die passende Stärke gibt. Von mir auch eine klare Kaufempfehlumg!

  10. Guten Morgen!

    Mein Mini schläft im Moment mal mehr mal weniger gut bei uns im Familienbett. Die Zähne schießen ein… Und unsere Mittlere kommt morgen gegen 6 auch zu tuns. Sie schläft eigentlich durch,es sei denn es war ein aufregender Tag mit vielen Eindrücken.
    Wir würden uns sehr über den Simply Eule freuen.
    Geteilt auf Facebook.
    Liebe Grüße und einen schönen Start in das Wochenende.
    Melanie

  11. Hallo, hier, hier! Ich hab seit Wochen das gleiche Problem: Schlafsack zu dick, zu dünn, Bodys zu kurz, Schlafanzüge in Kombi geht gar nicht…und der arme Kleene ist immer nassgeschwitzt. Ich dachte, das liegt an daran, dass ich als einzige Erstlingsmama keine Ahnung habe, aber anscheinend geht es anderen genau so. Auf jeden Fall muss ich unseren Zwerg noch in jeden Schlaf begleiten, seit einigen Wochen reicht dazu nicht mehr meine Hand, sondern schuckeln ist angesagt. Wir üben aber fleißig, dass er es auch mal wieder alleine schafft…
    Der Eulen-Schlafsack wäre perfekt!

    LG Jessi

  12. Hallo,
    mein Jüngster schläft zur Zeit etwas unruhig wegen den Zähnen und er kann nur mit seiner kleinen Nackenrolle schlafen 🙂
    Der „Eulenschlafsack“ wäre super für meinen Kleinen.
    LG Katja 🙂
    Like und Geteilt auf Facebook (Markus Katja Ecker)

  13. Puh, mein Sohn braucht momentan ca 45-60 Minuten zum Einschlafen. Er sabbelt, dreht sich, singt und möchte Tee trinken. Dafür schläft er meist durch! Leider möchte er momentan weder einen Schlafsack tragen noch zugedeckt werden. Ich überlege jeden Abend erneut was ich ihm stattdessen zum Schlafen anziehen kann. Vielleicht gefällt ihm „dein“ Schlafsack ja!? (Gerne in der grösseren Ausführung.)
    Grüsse, Lina

  14. Zum einschlafen muss ich mich immer dazu legen u.Es darf das Schlaflied nicht vergessen werden.Das dauert leider immer ziemlich lang etwa 45min.Sonst schläft er durch.Den Schlafsack kònnte ich für unser zweites Kind gebrauchen,das im Oktober auf die Welt kommt.

  15. Ach, und ganz vergessen: Habe alles geliked und geteilt (Facebook). Und ich wünsche mir die große Version des Schlafsacks 😉

  16. Hallo,
    Der Schlaf meiner Tochter (13 Monate) ist meistens recht gut. Sie schläft in ihrem Beistellbett, wacht normalerweise ein Mal auf und bekommt eine Milch und schläft danach sofort wieder ein. Nuuuur die letzten Tage war das natürlich nicht so, weil sie krank ist 🙁 Die Nächte waren daher recht anstrengend mit sehr viel wach sein, weinen, Wadenwickeln, Platz in unserem Bett klauen, usw.
    Aber das wird bestimmt bald wieder besser sein <3

    Liebste Grüße,
    Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.