Zeit für mich | Meine täglichen Beauty-Lieblinge

Werbung
Reinigung Gesicht, Weleda Kosmetik, Kosmetik, Naturkosmetik, Beauty Lieblinge

Es ist kein Geheimnis, das ich müde bin. Verdammt müde sogar. Und Zeit für mich alleine fehlt mir auch. Ständig gibt es irgendwelche Bedürfnisse, die ich erfüllen muss. Habe ich mich gerade in aller Ruhe abgelegt, geht es eigentlich auch schon weiter. Ich brauchte Auszeiten im hektischen Alltag. Dringend, ansonsten wäre ich nie aus diesem Hamsterrad heraus gekommen.

Inzwischen hat sich eine Zeit in meinem Mamaalltag ziemlich bewährt. Meine zehn Minuten nachdem Frühstück. In der Regel sind die Kinder nach der Nahrungsaufnahme so glücklich wie nie am Tag. Würde ich mich zu ihnen setzen, würde den beiden sicher viel einfallen, was ich noch für sie tun könnte. Doch irgendwo in meinem Leben als Mutter benötige ich ein paar Minuten für mich ganz alleine.

Zeit, die nicht mir arbeiten, lesen, kochen oder Ähnlichem verbracht wird. NEIN! Verwöhnzeit. Ein Moment Auszeit. Nur für mich. Zehn Minuten sind nicht viel. Mit den richtigen Beauty-Lieblingen reichen sie aber aus um Mama entspannt über den Tag zu bringen.

Ich starte meinen Tag relativ entspannt. Erst einmal eine Tasse Kaffee für mich, anschließend bekommen die Kleinen zu essen. Danach geht es direkt weiter. Die Kinder werden angezogen. Sachen gepackt. Brote geschmiert. Nach einer halben Stunde sind beide Kinder ausgeh fertig. Danach bin ich an der Reihe. Während der große Bruder seiner kleinen Schwester meist ein Buch zeigt, ziehe ich mich ins Badezimmer zurück, um mich fertigzumachen.

Zu aller erst reinige ich mein Gesicht

Bei meiner sensiblen Haut, die gerne zu Auffälligkeiten neigt, ist es nicht so einfach eine Gesichtspflege zu finden. Inzwischen benutze ich Produkte, die meiner Haut gut tun. Seit einigen Monaten ist die milde Reinigungsmilch in Kombination mit dem belebenden Gesichtswasser von Weleda in täglichem Gebrauch.

Normale und trockene Haut wird durch die Kombination aus Hamamelisextrakt, Jojobaöl und einem Auszug aus Iriswurzelstock perfekt gereinigt. Zudem besitzt sie einen sehr angenehmen Duft, der mich gleich an meine Auszeit erinnert. Die sahnige Lotion sorgt für ein angenehmes Gefühl auf der Haut, ohne Spannungsgefühl.

Zum Abschminken benutze ich das hochwertige Mandel Gesichtsöl. Es ist hervorragend für sensible Haut geeignet.

Reingungsmilch, Reinigungswasser, Liebling Beauty,

Tagespflege

Zum Abschluss meiner zehn Minuten Auszeit benutzte ich die Anfangszeit immer die Mandel creme, angelehnt an das Öl. Es gibt sie in zwei verschiedenen Sorten. Einmal als Gesichtscreme. Zum anderen als Feuchtigkeitspflege, diese ist etwas reichhaltiger. Trotz allem hat sie mir nicht ausgereicht. Aus diesem Grund bin ich auf die Tagespflege creme Wildrose von Weleda umgestiegen. Sie bewahrt die Jugendliche Schönheit und ist die perfekte Ergänzung zu meiner Augencreme, die meine müde Haut unterhalb der Augen regeneriert.

Ich liebe diese Pflegeserie nicht nur, weil sie wunderschön aussieht, angenehm zu meiner Haut ist. Nein, meine Beauty Lieblinge lassen mich mit ihrer Kombination aus Duft und Pflege einen Moment aus meinem stressigen Alltag flüchten. Sobald ich die Tube der Reinigungsmilch langsam öffne, spüre ich bereits, wie sich diese unverkennbare Entspannung über meinen ganzen Körper legt. Es ist meine Zeit. Nur meine.

Kosmetik tägliche Anwendung

Tages Make-up

Das tut so gut. Zudem bekomme ich alle meine Lieblingsprodukte im Drogeriemarkt um die Ecke. Ich muss dafür nicht extra in die Stadt fahren, oder viel Geld ausgegeben. Es lässt sich perfekt in meinen Alltag integrieren. Wirklich wunderschöne Beauty-Lieblinge, die man sich unbedingt einmal anschauen sollte.

Abgerundet wird meine tägliche Beauty-Auszeit mit einem schnell einziehenden, wunderschönen Make-up von Yves Saint Laurent, dass ich mir zu Weihnachten von meiner Mutter gewünscht habe. Dazu ein dezenter Lippenstift. Etwas Wimperntusche. Et Viola, so schwebe ich durch den Tag. Mit genug Energie, um alle glücklich zu machen.

 

Habt ihr auch schon eure zehn Minuten in euren Alltag integriert?

Eure Alina!

 

Alina
Follow me

Alina

Bloggerin bei Liebling, ich blogge - jetzt!
Hier schreibt Alina, Mama von zwei Kindern, 28 Jahre jung und wohnhaft am Stadtrand von Köln. Meine Leidenschaft gilt dem Schreiben, Reisen und Leben in meiner kleinen Familie.
Alina
Follow me

Letzte Artikel von Alina (Alle anzeigen)

Schön, dass Du da warst! Sehen wir uns bald wieder?

7 comments

  1. Ich nehme mir jeden Tag Beauty-Zeit! Und baue am Abend immer etwas anderes ein. Gesichtsbürste, mal eine Maske, mal ein Serum… dazu natürlich immer die Basics Abschminken & Pflegen. Weleda steht auch immer wieder bei mir (und beim Babyboy)

    Liebe Grüße
    Jana

  2. Für mich ist es schon Luxus alleine aufs Klo gehen zu können 😉 und jetzt wo meine Mädels alt genug sind, kommt der Hund hinterher ;-))) oh je!

  3. Oh ja, Auszeit.. Die ist so wichtig und vernüftige Körperpflege natürlich auch! Ich bin eh schon begeistert von den Weleda Produkten, aber zugegeben… ich vernachlässige das Thema „Auszeit“ grade etwas! :o) Dafür haste mcih jetzt wieder auf den Geschmack gebracht!
    Liebe Grüße,
    Sandy

  4. Ich versuche im Bad auch immer meine Ruhe zu haben. Klappt nicht immer 😉 Aber das Abschminken und Pflegen am Abend ist so wichtig und man fühlt sich danach, als ob man die Lasten vom Tag alle mit abgeschminkt hat. Ich bin übrigens auch ein großer Weleda-Fan 🙂 Liebe Grüße, Christiane

  5. Hallo Alina, ich bin verwirrt: BEIDE Kinder sind in 30!!!! Minuten ausgefertigt? Wie machst du das? Ich bin froh wenn ich den kleinen Wildfang hier in 30 Minuten fertig habe. Ihr seid ja fix!

    Meine 10 Minuten? Hm, eigentlich sind die nie zu einem bestimmten Zeitpunkt. Zwar immer mindestens einmal am Tag, aber irgendwie ist das täglich unterschiedlich. Vielleicht sollte ich da einfach mal etwas mehr Struktur reinbringen. Danke für den Denkanstoß.

    Liebste Grüße,

    Sarah

    1. Liebe Sarah,

      Jap 30 Minuten 15 der Sohn und 15 die Maus, danach bin ich fix und fertig, aber ich schaffe es einfach nicht früher aufzustehen und so müssen wir uns halt ran halten. Der Sohn hilft aber auch toll mit. Zähneputzen macht er, während ich die Maus anziehe und irgendwie reichen wir uns morgens gegenseitig die Hand.

      Irgendwie klappt es immer ganz gut ?
      Alles Liebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.