Als Familie unterwegs in Berlin, die Jugendherberge Berlin-Ostkreuz

Unterwegs nach Berlin mit Kindern

Pressereise

Hätte mich vor zehn Jahren jemand gefragt, ob ich irgendwann einmal freiwillig in eine Jugendherberge zurückkehren möchte, hätte ich ihm wahrscheinlich eine direkte Antwort gegeben. Ähnlich verhielt sich die Einstellung meines Vaters zu diesem Thema. Ich würde, meinen er hatte sogar ein richtiges Jugendtrauma an Reise in die Jugendherberge. Mit diesen Gefühlen starteten wir vor zwei Wochen also in unseren Kurztrip nach Berlin.

Ein Wochenende von Freitag bis Sonntag mit meinem Vater und meinen zwei wundervollen Kindern. Früher bin ich solche Reisen noch allein gefahren. Mit zwei Kindern hole ich mir doch lieber etwas Verstärkung an Bord. Eine gute Entscheidung wie sich herausstellte. Berlin ist zu dieser Jahreszeit Rappel voll. Es gibt nicht einen schönen Weihnachtsmarkt. Es gibt gleich Dutzende. Im Unterschied zu unseren, hier in Köln, sind alle Märkte wahnsinnig groß und bieten viele Schaumöglichkeiten. Für Kinder ist immer etwas Spannendes dabei.

Continue Reading

Unterwegs in Berlin mit Groß und Klein: Die besten Tipps für die ganze Familie! #Anzeige

Kennt Ihr Euch gut in Berlin aus? Ich überhaupt nicht. In meinem Leben war ich bisher einmal zum Feiern in Berlin und einmal mit Samuel. Mit Samuel war es nicht so entspannend, wie ich es mir gewünscht hätte. Ich habe mich im Vorfeld zu wenig über mögliche Aktivitäten mit Kleinkind informiert. So sind wir hauptsächlich ziellos durch die Gegend geirrt. In ruhigen Minuten haben wir uns schöne Auszeiten gegönnt, aber im Ganzen war es eher planlos.

unterwegs in Berlin mit Kleinkind, hotel berlin

Continue Reading

Liebling, ich blogge – jetzt empfiehlt: Das Staatsballett Berlin!

ballett

Lass dich von mir einladen in eine neue Welt …

Ich weiß noch, wie ich damals, als kleines Kind vor meinem Spiegel stand, mich drehte und die Arme in die Höhe schlug, um einmal in meinem Leben auf der großen Bühne stehen zu dürfen. Ballett war meine Leidenschaft. Das Tanzen mein Lebenselixier. Bewegte ich mich, wusste ich so intensiv, wie ich es noch nie zuvor gewusst hatte, dass ich lebte. Ich ging lange Jahre zum Ballettunterricht. Oft besuchte ich mehrmals die Woche einen Kurs. Als ich älter wurde, kam Jazz Dance, Hip-Hop und Modern Dance dazu. Zeitweise ging ich dreimal die Woche zum Tanzunterricht. Ich lebte für die Bewegung, für die Musik, ich lebte für, dass was ich tat.

Ich liebte es mich in meinem Tanz zu verlieren und davon zu träumen einmal jemand anderes sein zu dürfen. Jahre lang fuhr mich meine Oma zu all meinen Unterrichtseinheiten. Angekommen in der Umkleide, wenn ich meine Tasche öffnete, sah ich lauter Kleinigkeiten, die Sie mir für meinen Unterricht zusammengestellt hatte. Eine Dose Fanta, zwei Stücke Traubenzucker, liebevoll zusammengefaltete Handtücher, der perfekt gewaschene Ballettanzug – Liebe, wie Sie für Jahre in mir nachwirkte.

Continue Reading