Bilderfrauen: Viele Vorsätze und andere Katastrophen

Wunder der Natur

Die Bilderfrauen sind im neuen Jahr angekommen. Eine tolle, neue Zeit steht bevor. Leider mit einer kleinen Veränderung, die mir persönlich sehr im Herzen wehtut. Dazu aber später mehr.

Wir Bilderfrauen haben uns mit dem Thema Vorsätze beschäftigt. Ich, für meinen Teil, wollte wissen, ob sich junge Frauen überhaupt noch welche setzten, oder ob klar ist, dass wir uns, spätestens drei Monate nach Silvester nicht mehr an die guten Vorsätze erinnern werden?!

Bei mir war es lange Zeit so, dass ich mir sehr viele Vorsätze für das anstehende Jahr gesetzt habe. An erster Stelle war so gut, wie jedes Jahr: das Rauchen aufhören, abnehmen und mehr Sport treiben. Geraucht habe ich spätestens am dritten Januar wieder und all die anderen guten Ansätze neuer Lebensentwürfe haben es nicht weiter, als auf meine To-do-Liste geschafft. Irgendwann habe ich aufgehört – mir Vorsätze für das neue Jahr zu setzen. All die Erwartungen führten nur zu Frustration.

Wie ist das bei Euch? Geht es Euch ähnlich, wie mir oder fällt es Euch ganz leicht, Euch an neue Vorhaben zu halten uns sie termingerecht in die Tat umzusetzen?

Die Bilderfrauen

Bilderfrau Alu

Liebe Alina,
du möchtest wissen welche Vorsätze ich für 2016 habe? So richtige Vorsätze fasse ich eigentlich nie, denn ich bin mit meinen (fast 34) Jahren schon eine ganze Weile dabei festzustellen, dass es einfach in jedem Jahr zu viele Überraschungen gibt. Ich wünsche mir für meine Kinder, dass sie in 2016 mehr Geduld miteinander lernen und sich länger an Dingen freuen können. Ich wünsche mir für meinen Mann, dass er es schafft seine Promotion abzuschließen. Ich wünsche mir für meine Eltern, dass sie viel reisen können in diesem Jahr und ich wünsche mir für meine Freunde Gesundheit und Glück. Für meine Bloggerkollegen/innen wünsche ich mir Muse und Gelassenheit. Für die Bilderfrauen wünsche ich mir den richtigen Weg. Für mich selbst habe ich auch einen kleinen Wunsch. Ich möchte in 2016 mehr Zeit am Meer verbringen, damit wäre ich schon total zufrieden. Und was hast Du Dir vorgenommen für 2016 liebe Alina? Sind Deine Ziele höher gesteckt? Viele Grüße

Deine Alu

2016 Vorsätze Bella

Liebe Alina,
was Vorsätze angeht, bin ich immer zwiegespalten. Zum einen denke ich mir, ich kann mir jeden Tag etwas vornehmen und es durchziehen, warum jetzt? Zum anderen denke ich aber auch, ein neues Jahr ist frisch, das schafft Motivation. Doch eigentlich bin ich eher beim ersten Gedanken. Deswegen nehme ich mir selten etwas vor und lebe weiter für meine Ziele, die ich mir auch unabhängig von bunten Raketen und Sekt um Mitternacht stecke. Trotzdem gibt es 2016 natürlich wichtige Dinge, die das Jahr bestimmen. zum Beispiel die Geburt von babyberlin, auf die wir uns sehr freuen. Ein neuer Mensch kommt in unsere Familie und damit ein neuer Charakter, auf den wir uns einstellen. Das wird spannend, für uns Eltern und die große Schwester. Da ich noch knapp ein halbes Jahr schwanger sein werde, wünsche ich mir natürlich eine entspannte Schwangerschaft. Wegen der und ihren Anfangsschwierigkeiten habe ich aber den Blog etwas schleifen lassen. Ich war zu müde. Das soll ich sie jetzt wieder ändern, denn mir liegt die Seite mittlerweile sehr am Herzen und auch die Leser. Deswegen plane ich spannende Entwicklungen und freue mich riesig darauf. Beruflich wird 2016 dagegen wohl eher ruhiger. Da ich ab Frühjahr im Mutterschutz bin, werde ich wohl keine großen Karrieresprünge machen. Das finde ich aber auch nicht schlimm, denn aktuell liegt mein Fokus auf der Familie. Alles hat seine Zeit.

Was nimmst du dir vor und vor allem: hältst du Vorsätze ein? Ich eher weniger, deswegen stehen bei mir nie Sport oder Abnehmen auf der Liste.

Liebe Grüße
Bella

2016 Vorsätze Betti

Liebe Alina,
in meiner Teenie-Zeit gab es immer jemanden, der feste Vorsätze zum Jahreswechsel hatte. Ich erinnere mich noch gut, an die Freundin, die für immer mit dem Rauchen aufhören wollte. Und dass um 5 Uhr morgens vertagt hat. Und an ähnliche Dinge. Dass hat mich immer dazu inspiriert mir keine Vorsätze vorzunehmen. Dieses Jahr mache ich zum ersten Mal so etwas Ähnliches, wie ein Vorsatz-Programm. Allerdings nur im ersten Monat. 31 Tage lange möchte ich jeden Tag etwas machen, was ich entweder schiebe oder noch nie gemacht habe. Die ersten sechs Dinge habe ich schon erledigt. Ich hoffe, das klappt weiterhin so gut. Bei Dir natürlich auch: Bei allem was Du Dir vorgenommen hast.
Hab ein feines 2016, Bettie

Nun haben wir also 2016.Wahnsinn, oder? Hört sich so futuristisch an. 2-0-1-6! Unfassbar. Ich bin auf jeden Fall gespannt was 2016 für mich und meine Familie bereit halten wird. Wir haben viel vor und es wird auch einiges Neues bei uns bzw. mir geben. Die erste Neuigkeit ist, dass ich bei dem tollen Bilderfrauen Projekt aussteigen muss und möchte.

Bähm das sitzt, oder? Sorry, aber ick bin ein direkter Mensch und eier nicht lange rum. Lange habe ich überlegt und nun steht es fest. Ich schaffe es nicht mehr, mich mit vollem Herzen und Einsatz auf dieses schöne Projekt zu stürzen. Zu viel Arbeit und Zeut nehmen mein Blog und meine Familie in Anspruch. Die Mini Chefin ist mit ihren vier Monaten sehr aktiv und schläft nur selten länger als 30 Minuten am Tag. Da kommste natürlich zu nüscht. Der Mini Chef war da damals ganz anders. Ich will die Zeit intensiv mit ihr nutzen und den Rest der Zeit für den Mini Chef, den großen Chef und meinen Blog. Da bleibt leider nichts mehr übrig für andere Projekte. Das ist sehr schade, aber manchmal muss man sich im Leben eben auch trennen können.

Ich werde natürlich weiterhin dieses Projekt verfolgen, denn ich finde es immer noch großartig und stehe da voll dahinter. Mit Bettie, Bella, Alu und Alina habt ihr vier wunderbare Bloggerinnen, die euch mit wundervollen Texten verwöhnen werden. Da bin ich mir sicher.

Ansonsten wird 2016 viel bei uns passieren. Einen kleinen Ausblick hatte ich bereits auf meinem Blog in meinem Jahresrückblick (Link) gegeben. Wir haben viel vor: Die erste Reise in die USA als vierköpfige Familie steht an, wir ziehen hoffentlich um, der Blog bekommt ein neues Design, die Reisekategorie will ausgebaut werden, wir wollen heiraten…awwwww…ick muss los. Sorry. Ich habe so viel zu tun.

Macht es gut ihr Lieben und bleibt den Bilderfraunen treu! Eure Dajana

Ich denke, dass ich im Namen aller spreche, wenn ich sage, dass ich Dir – Dajana, für deinen weiteren Weg alles, alles erdenklich gute Wünsche. Es ist sehr schade, dass du aufhörst, aber viel schöner war es, dass du überhaupt mit dabei warst. Dafür möchte ich dir von ganzem Herzen „Danke“ sagen!  Und wir wissen ja, wo wir dich immer finden, wenn die Sehnsucht zu groß wird.

In Liebe, die Bilderfrauen!

Alina
Follow me

Alina

Bloggerin bei Liebling, ich blogge - jetzt!
Hier schreibt Alina, Mama von zwei Kindern, 28 Jahre jung und wohnhaft am Stadtrand von Köln. Meine Leidenschaft gilt dem Schreiben, Reisen und Leben in meiner kleinen Familie.
Alina
Follow me

Schön, dass Du da warst! Sehen wir uns bald wieder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.