Der Bob im Test über Sand und Dünen!

Jede Familie steht einmal an dem Punkt, dass sie sich für einen passenden Begleiter im Alltag entscheiden muss. Kinderwagen, Tragetuch oder Tragehilfe sind hierbei die beliebtesten Varianten. Für uns musste es immer zusätzlich ein Kinderwagen sein. Doch worauf achten, wenn man vorher überhaupt nicht so richtig weiß, welche Punkte im alltag mit Kind einem wirklich wichtig sind. In erster Linie achten die meisten auf Design und erstes Fahrgefühl. Wir auch! Leider sind wir etwas enttäuscht worden, weshalb wir uns im Nachhinein gewünscht hätten ein paar Testberichte gelsen zu haben.

Vor einiger Zeit durfte ich den BOB Revolution PRO von der Marke Britax Römer testen und heute möchte ich euch eine Kleinigkeit von unseren Erfahrungen mit dem Sportkinderwagen erzähle. Als klar war, dass ich den BOB Revolution PRO testen darf, hielt sich meine Freude erst einmal in Grenzen, denn ich bin eine Mama die ständig und permanent darum kämpft nicht unbedingt aufzufallen. Heute weiß ich, dass dieser Wunsch mit Kind sowieso utopisch ist. Wir, ich und der BOB-Kinderwagen, näherten uns also langsam aneinander an, doch relativ schnell wurde klar, er und ich sind das perfekte Paar.

Britax Römer, BOB Revolution Pro

Er lässt sich kinderleichtleicht wenden, hüpft über asphaltierte Straßen wie eine leichte, elegante kleiner Feder und versüßt mir meinen Alltag an jedem noch so hügeligen Straßenabschnitt. Auf einmal war mir klar – der BOB ist der Porsche unter den Kinderwagen. Als wir ihn noch gar nicht allzu lange zu Hause stehen hatten, planten wir zum aller ersten Mal einen gemeinsamen Familienurlaub. Ab dann war klar – wir nehmen unseren eigenen Kinderwagen, denn in diesen haben unser Vertrauen gesteckt und Vertrauen ist eine wichtige Grundlage beim Kinderequipment.

Zusammenklappen des Sportkinderwagen: Möglich in wenigen Schritten!

IMG_1047[1]Doch am Tag der Abreise wurde ich skeptisch, denn meine Erfahrungen der letzten Tage sagten mir etwas anderes, ich sollte dem BOB-Kinderwagen doch eine Chance geben und ihn mit in unseren Urlaub nehmen. Gedacht – Gepackt. Noch am selben Abend luden wir den BOB Revolution PRO in unseren Familienwagen und staunten nicht schlecht wie einfach er sich verstauen ließ.

Mit nicht vielen Handgriffen hatten wir ihn innerhalb weniger Minuten in die hinterste Ecke des schon bis obenhin gefüllten Kofferraums verpackt und verstaut. Am nächsten Tag sollte es endlich losgehen, an den wunderschönen Strand unseres schönen und gepflegten Nachbarlandes: Holland!

Wir setzten uns pünktlich am nächsten Tag in Bewegung und fuhren in einem gemächlichen Tempo die fünfstündige Strecke zu unserem bezaubernden Ort, den wir als Urlaubsort auserwählt hatten. Für Kinder ist Holland wirklich ein traumhaftes Urlaubsziel. Es ist nah, die Familie kann an einen Strand, sie haben unglaublich schöne und bezahlbare Familienwohnungen & Häuser – die Kombination aus allem stimmt, würde ich sagen.Habt ihr einen Ort an den ihr jedes Jahr als Familie wieder zurückkehrt?

Der richtige Kinderwagen im Urlaub

IMG_3974[1]Zurück zum Ursprung: Angekommen in Holland war es noch recht früh und so setzten wir uns gemeinsam in Bewegung Richtung Strand. Auch unser BOB Sportkinderwagen war natürlich mit von der Partie. Innerhalb weniger Sekunden wurde er von meinem geliebten Freund aus dem Auto gezaubert und mit einer schwungvollen Bewegung aufgeklappt und schon war der Kinderwagen funktionsfähig! Es konnte also losgehen – der Urlaub hatte begonnen. Mini wurde mit einer Bewegung in seinem Gefährt der Extraklasse verstaut und schon setze sich die junge, kleine Familie aus Köln, auf den schönen, ebenen Straßen Hollands in Bewegung.

Unser Weg führte uns über glatte, gut fahrbare Straßen bis hin zu einer kleinen Abzweigung die über sandige Dünen betreten werden musste. Der erste Gedanke war: „blöd, wie kommen wir da nur durch?“, doch in der Praxis ist vieles einfacher als erwartet. Unser neuer Freund der Sportkinderwagen dachte überhaupt nicht daran zu streiken, denn auch er wollte schnell am Ziel ankommen. Es gab kein Verhaken oder Querstellen der Räder, nichts dergleichen ließ unseren Weg erschweren.

Wir konnten einfach so gemütlich weiter schlendern, wie wir einst unseren Weg begonnen hatten. Von unserem alten Kinderwagen waren wir gewöhnt, dass sich die Räder bei Widerstand querstellen. Daher waren wir zu Beginn der Fahrt etwas nervös.

Kinderwagen – BOB Revolution Pro von Britax Römer auf sandigem Untergrund, funktioniert das?

IMG_3859[1]Vor noch gar nicht allzu langer Zeit hatte ich eine ganz unangenehmen Situation mit unserem alten Kinderwagen in der Bahn, als sich die Räder wieder aus irgendeinem unerklärlichen Grund blockierten und ich mit meinem kleinen Mann hilflos dort stand und weder vor noch zurückkam. Es war eine sehr beängstigende Situation und hat mein Vertrauen in Kinderwagen etwas schrumpfen lassen. Mit dem BOB jedoch lief alles glatt und wir schlenderten gemütlich unseres Weges. Am Strand angekommen mussten wir noch einige Meter durch den tiefsten Sand zurücklegen, doch dank der tollen Erfahrungen einige Minuten zuvor, waren wir voller Zuversicht, auch wenn rings herum junge Familien mit ihren Kinderwagen kämpften.

Wir setzen unsere Füße in den Sand und schon ging es los. Ich übertreibe wirklich nicht, wenn ich sage, dass sich der BOB Revolution PRO beinahe wie auf der Straße fahren ließ. Wir kamen ohne Probleme durch den ganzen Sand und suchten uns einen schönen Platz irgendwo am Rande des Geschehens. Hier musste der arme Wagen nun auch noch als Windschutz herhalten und wir funktionierten ihn kurzerhand als funktionstüchtige Windmauer um. Der Mini war unterdessen eingeschlafen, so gut gefiel ihm sein neuer Platz.

DAS Fazit:

IMG_1374[1]Der BOB Revolution PRO war nicht nur im Urlaub unser ständiger, treuer Begleiter, sondern er ist auch für sportliche Aktivitäten im Alltag perfekt geeignet. Weil der BOB Revolution PRO auch zum Skaten und Joggen zugelassen ist, kann ich meinen kleinen Schützling auch hier mitnehmen. Der Sportkinderwagen ist wirklich ein super Trainingsgerät um dich wieder in Form zu bringen. Seit einiger Zeit nehme ich auch begeistert an einem buggyFit Kurs teil – Fit mit Kind und Kinderwagen ist hier die Devise. Auf der Infoplattform www.aktiv-mit-kind.de findest Du Experteninterviews und Trainingstipps zu den unterschiedlichen BOB-Modellen – da ist bestimmt auch einer für dich dabei.

Viel Freude beim Stöbern,

Eure Alina

Das könnte dir auch gefallen ...

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.