Tipps und Tricks für eine sensible Blase nach Schwangerschaft und Geburt

Anzeige
Tipps und Tricks für eine sensible Blase - Workout und Produkte im Test

Mein Leben lang bin ich in sämtlichen Fitnesskursen mit dem sogenannten Beckenboden belästigt worden. Im Vorbereitungskurs auf die Geburt. Meinem Yoga-Kurs für Schwangere und sämtlichen anderen Schwangerschaftskursen drehte sich die Hälfte der Stunde um einen imaginären Fahrstuhl, der sanft nach oben gezogen wurde. Die drei übereinanderliegenden Muskelschichten des Beckenbodens (innere, äußere und mittlere) das A und O einer gesunden, intakten Blase.

Leider habe ich nicht selten das Training des Beckenbodens als kleine Ruhepause für mich und meinen Körper genutzt. Die Lehrerin sieht für gewöhnlich nicht, ob ich den imaginären Fahrstuhl wirklich in die oberste Etage ziehe, oder vielleicht aktuell meine Einkaufsliste auf den Neusten Stand bringe.

Beckenboden Training -COREworkout
COREworkout mit Anette Alvaredo

Der Beckenboden

Nach der Geburt meines ersten Kindes lernte ich den Beckenboden in der Mitte meines Körpers kennen und schätzen. Er hat drei wesentliche Hauptaufgaben:

  • Anspannen
  • Entspannen
  • Reflektorisches Gegenhalten (meint das Anspannen auf eine Reaktion einer Druckerhöhung im Bauch)

Mit Hilfe des Anspannens sichert er die Kontinenz der Frau. Das Gegenhalten ist wichtig beim Husten, Niesen, Laufen, Hüpfen, Lachen und beim Tragen schwerer Lasten. Ist der Beckenboden zum Beispiel durch die Geburt eines Kindes und einer vorangegangen Schwangerschaft nicht mehr so strapazierfähig, wie gewohnt kann es genau in solchen Situationen zu ungewollten #uuppsmomenten kommen. Es lösen sich vielleicht ein paar Tröpfchen.

Schwangerschaft und Geburt – die Rolle des Beckenbodens!

Durch die Schwangerschaft und die Geburt eines Kindes wird der Beckenboden enorm belastet. In der Schwangerschaft wird das Gewebe, die Muskulatur rund um den Beckenboden, als Vorbereitung auf die Geburt hormonell bedingt, weich und dehnbar, obwohl die Frau zunehmend mehr Gewicht tragen muss. Das zunehmende Gewicht des Babys löst parallel einen höheren Druck auf die Blase aus. Leider passiert deshalb der Schwangeren oft beim Niesen, Lachen, springen oder hüpfen ein ungewollter Uupps-Moment. Das A und O zum Wohlfühlen ist ein sicherer Schutz.

Eine sensible Blase ist kein Grund sich zu schämen ::: Tipps und Tricks!
Die neuen Produkte lights by TENA
lights by TENA im Test mit Flüssigkeiten
lights by TENA – so trocken wie nie, dank FeelFresh Technology

Bei der Geburt einer Frau übernimmt der Beckenboden folgende Aufgabe: In der letzten Geburtsphase dehnt das Köpfchen des Kindes den Beckenboden immer weiter auf. Je trainierter der Beckenboden der Frau ist, desto besser kann er die Geburt erleichtern – mitunter sogar voran treiben. Schaut man sich das schwere Gewicht, welches in einer Schwangerschaft auf dem Beckenboden, liegt an. Zieht hierzu noch die Tatsache, dass unter der Geburt der Beckenboden arg strapaziert wird, ist es kein Wunder, wenn eine Frau erst einmal zu einer sogenannten sensiblen Blase neigt. Dafür muss man sich nicht schämen. Es ist vollkommen normal nach solchen Strapazen.

Lights by TENA – was können  die neuen Produkte?

Oft geht dieser Umstand mit einem gezielten Training, einer guten Rückbildung und etwas Geduld von ganz alleine weg. Manchmal leiden Frauen aber auch extrem an der Tatsache, dass sie immer ein paar Tröpfchen verlieren. Sie passen gezielt auf, wann sie herzhaft loslachen, schnell zum Bus sprinten oder fröhlich mit den Kindern rumhüpfen. Mit den neuen Produkten lights by TENA können wir Frauen uns im Alltag rund um wohlfühlen. Sie sind unfassbar dünn. Gleichen einer hauchdünnen Slipeinlage. Vermeiden sogar unangenehme Gerüche ohne Parfümstoffe als Inhaltsstoffe verarbeitet zu haben. Es gibt sie in drei verschiedenen Größen – discreet, normal und long. Für mehr Schutz gibt es noch die Ultra Binden mit und ohne Flügeln. Dank der neuen FeelFresh Technology halten sie in unangenehmen Upps-Momenten trocken und sauber.

Ich bin wirklich begeistert!!! Vor allem überzeugt mich die Passform der neuen lights by TENA. Kleine, diskrete Slipeinlagen, die effektiv im Alltag helfen. Bisher haben mir noch nie Slipeinlagen dabei geholfen mich einen ganzen Tag lang frisch zu fühlen. Ihr glaubt mir nicht? Probiert es doch mit den Gratisproben von light by TENA selbst einmal aus. Ganz unverbindlich könnt ihr Euch ein paar Exemplare zuschicken lassen und es selbst testen.

lights by TENA die perfekte Slipeinlage für junge Frauen

COREworkout – Training für einen intakten Beckenboden

Zum Glück gibt es Übungen, die unsere Beckenbodenmuskulatur aufbauen, stärken und stützen. Oft braucht es nicht viel, um unsere Muskulatur wieder in die gewohnte Form zu bringen. Ein gezieltes Training in regelmäßigen Abständen reicht oftmals schon aus. Am vergangenen Samstag lud mich lights by TENA zum gemeinsamen COREworkout ein. Ein Training mit der Beckenboden Expertin Anette Alvaredo, die alles aus uns raus holte, was möglich ist. Dabei bin ich überrascht gewesen, wie viel wir Mamas auch im Alltag – beim Einkaufen, der Ampel oder zu Hause beim Kochen für unseren Beckenboden tun können. Ein effektives Training sollte dreimal täglich über den Tag verteilt durchgeführt werden.

Eine starke Körpermitte wirkt sich nicht nur auf die tiefe Muskulatur in der Mitte unseres Körpers aus, sondern verbessert im Allgemeinen unsere Haltung, Gesundheit und Wohlbefinden. Probiert es selbst aus. Auf der Internetseite von lights by TENA werden Euch Gratisübungen, so wie die Möglichkeit einer Gratis-App für Iphone und Android zur Verfügung gestellt.

Der Tag bei lights by TENA hat mir wirklich sehr gut gefallen. Es war ein wunderschöner Nachmittag umringt von lieben Menschen, einem tollen Training und nützlichen Produkten. Ich habe festgestellt, dass nicht nur ich, als zweifach Mama an einer sensiblen Blase leide, sondern auch viele andere Frauen. Für mich gehört dieses Thema zum Alltag dazu. Ich arbeite hart daran wieder in meinen alten Zustand zurückzukehren. Habe aber auch kein Problem damit über meine derzeitigen Probleme zu sprechen – mich auszutauschen. Empfindet ihr das Thema sensible Blase als Tabuthema? Oder hat das Thema in eurem Leben überhaupt einen Stellenwert ?

Ich würde mich sehr über einen Austausch mit Euch freuen!

Alles Liebe, eure Alina!

Eindrücke von meinem Tag bei lights by TENA

Alina
Follow me

Alina

Bloggerin bei Liebling, ich blogge - jetzt!
Ich bin 29 Jahre jung und inzwischen Mama von zwei Kindern. Einem Sohn (01/14) und einer kleinen Tochter (08/16). Gemeinsam leben wir am Stadtrand von Köln. Streifen durch die Wälder. Kochen, backen und tanzen zusammen.
Alina
Follow me

Schön, dass Du da warst! Sehen wir uns bald wieder?

Das könnte dir gefallen ...

1 comment

  1. Hallo liebe Alina, nun nachdem ich endlich auch meinen Beitrag online gestellt habe, habe ich angfangen alle bereits veröffentlichten Blogposts zu lesen. Deiner ist so wahnsinnig informativ geworden, Hut ab.

    Liebe Grüße aus Dresden, die Ulrike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.