Ein Kuchenrezept // 5 verschiedene Varianten für einen unfassbar leckeren Kuchen, den Kinder garantiert lieben

Ein Kuchenrezept zum verlieben mit 5 verschiedenen Alternativen

Ich liebe leckeren Kuchen. Gib mir ein Stückchen Kuchen, am liebsten mit Sahne und ich bin glücklich. Also nicht nur so ein bisschen glücklich, sondern SO richtig zufrieden mit einem sehr breiten Grinsen auf dem Gesicht. Ein Stück Kuchen ist etwas, dass mein Herz höher schlagen lässt. Aus diesem Grund bin ich auch sehr happy damit, dass ich ein Rezept für mich und meine Familie gefunden habe, dass ich im handumdrehen in vier, fünf, ach was sechs komplett verschiedene Kuchenvarianten umwandeln kann. Es ist zwar ein Grundrezept, aber mit unterschiedlichen Topics oder Zutaten schmeckt es gleich ganz anders und immer wieder neu fantastisch.

Ist das nicht wundervoll?

Das Grundrezept: 20min Vorbereitung // 50 min Backen

Zutatenliste für eine Kastenform:

  1. 200g zimmerwarme Butter
  2. 200 g Zucker
  3. 4 mittelgroße Eier
  4. 300 ml Milch
  5. 250 g Mehl
  6. 125g Speisestärke
  7. Salz
  8. 1 Päckchen Backpulver
  9. Fett/Mehl für die Form zum Bestäuben
  10. Puderzucker zur Dekoration

Zubereitung Grundrezept

  • Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  • Butter und Zucker mit einem Handrührgerät cremig schlagen (ca.5 Min)
  • Nacheinander Eier und Milch Untermengen.
  • Mehl, Stärke, eine Messerspitze Salz, Backpulver und die Eiermenge mischen und rühren.
  • Die Form einfetten und Teig einfüllen.
  • Den Kuchen in den Ofen geben und ca. 50 Minuten backen
  • Nach 25 Minuten kann der Kuchen mit einer Alufolie abgedeckt werden.
  • Mit einem Stäbchen testen, ob der Kuchen fertig ist. Ist er gut, ist am Stäbchen kein Teigrest mehr. Sollte noch Teig am Stäbchen sein, dann 5 weitere Minuten backen.
  • Mit Puderzucker nach Belieben verzieren.

Variante 1

Obstkuchen vom Blech

Die 250 Gramm Mehl durch 100 Gramm gemahlene Mandeln ODER geröstete Mandeln als TOPIC ersetzen plus 150 Gramm Mehl und 750 Gramm Obst (Kirschen, Äpfel, Aprikosen, Mandarinen, Kirschen oder ..oder ..) beigeben.

Alternativ kann auch noch das Mark einer Vanilleschote hinzu gegeben werden.

Diesen Kuchen 25-30 Minuten backen.

Variante 2

Schokokuchen

Das Rezept ebenfalls wie oben zubereiten mit den gleichen Zutaten. Bis auf:

In diesem Fall bitte die 300 ml Milch aus dem Grundrezept mit 150 g Zucker und Vanillejoghurt ersetzen.

Zusätzlich 200 g dunkle Kuvertüre und 4 Esslöffel Kakao in das Rezept einfließen lassen.

Das Kakaopulver einfach in den fertigen Teig mit eingeben und noch einmal gut rühren.

Diesen Kuchen auf dem Blech ebenfalls 25-30 min backen

Der Kuchen wird nach Fertigstellung mit der dunklen Kuvertüre übergossen. Dafür schmelzen lassen und den Kuchen überziehen.

Stracciatellaquadrate

Diese Variante kann man auch noch mit 150 g Schokoraspeln versehen. Eventuell ohne Kakaopulver oder aber mit nur 2 EL Kakaopulver für einen noch schokoladigeren Geschmack.

Variante 3

Kokoskuchen für´s Blech

300 ml Milch aus dem Grundrezept mit 150 g Zucker und Kokosjoghurt ersetzen.

150 g Kokosraspeln in den Teig geben.

Mit Puderzucker oder Kokosraspeln bestäuben.

Variante 4

Obstküchlein für 22 Tarteletts

300 ml Milch durch Orangensaft ersetzen.

Füllung:

  • 200 g Sahne
  • 500 g Vanillequark
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 750 g – 1000 g Früchte
  • Fett und Semmelbrösel
  • Tartelettförmchen ca. 8 cm Durchmesser

Zubereitung

  • Förmchen einfetten und mit Semmelbrösel einstreuen
  • 15-18 Minuten backen
  • Nach dem herausnehmen leicht abkühlen lassen
  • Wenn alle Tarteletts gebacken sind, Sahne steif schlagen. Kurz bevor sie richtig steif ist, Vanillezucker und Vanillequark mit rein tun.
  • Früchte vorbereiten und in gute Portionen schneiden.
  • Jedes Tarteletts mit einem Löffel der Quarkmasse belegen und Früchten.

Variante 5 & Mehr

  • Statt Milch – Buttermilch, Frucht- oder Naturjoghurt
  • Zusätzliches Aroma mit Abrieb einer Zitrone, Rum oder Zimtpulver
  • 100 g Mehl durch gemahlene Mandeln oder Haselnüsse für Nusskuchen ersetzen.
  • 2 TL Lebkuchengewürz und Rosinen mit in den Teig geben für einen Weihnachtskuchen
  • Kuchen mit Zuckerguss überziehen. (200 g Puderzucker mit 2-3El Wasser oder Zitronen oder Orangensaft verrühren)

Ich hoffe es schmeckt EUCH!

Eure Alina

Schön, dass Du da warst! Sehen wir uns bald wieder?

2 comments

  1. Sehr lecker dieser Kuchen . Habe das Rezept ausprobiert und nur Komplimente bekommen . Es war ein schöner Nachmittag im Kreis meiner Familie 👍🍸🎂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.