Tagebucheintrag | „Typisch Samstag“

Ein typischer Tag bei uns zu Hause? Alltag Familie

Allein sitze ich hier an meinem Schreibtisch. Der Samstagabend ist fast vorbei. Der Mann ist unterwegs. Auf einem Geburtstag, während ich vor ein paar Stunden die Kinder ins Bett gebracht habe. Ihnen sorgfältig über die Stirn gestrichen habe, um sie in die Nacht zu entlassen. Das Zubettgehen ist mir persönlich immer sehr wichtig. Ich erinnere mich gerne an die Zeit zurück in der ich ins Bett gebracht wurde.

Ein schönes Buch zum Abschluss des Tages. Ein Lied mit Mama und Papa. Zeit, die das Ende eines Tages feiert. Oh ja, diese Zeit mag ich gerne. Immer noch. Nur heute für meine zwei kleinen Glückskinder. Diese zwei Zauberwesen. Ach, was haben sie mich heute wieder zum Lachen gebracht.

„Mama? Ziehst Du mir mal diese Schuhe an. Du kannst das bestimmt. Du bist ja die beste Mama auf der Welt“

Noch so klein, aber schon so schlau. Sie wissen ganz genau, wie sie die Erwachsenen um den Finger wickeln. Wenn wir ehrlich sind, lieben wir sie doch genau dafür, oder? Zumindest durfte ich heute wirklich richtig lange ausschlafen. Bis halb 12. Ist das nicht krass? Ich war aber auch sooo kaputt von den letzten Wochen. Ich hätte noch viel,viel länger schlafen können hihi. Nachdem ich um halb 12 endlich den Entschluss, mein Bett zu verlassen in die Tat umsetzen konnte, fuhr der Mann zum Kleinkindschwimmen mit dem Großen, während ich das Baby zum Mittagsschlaf hinlegte.

Ich machte mir derweil ein leckeres Toast mit Tomate und Gurke. Natürlich durfte mein unfassbar leckerer Cappuccino NICHT fehlen. Während der Sohn und Papa sich beim Schwimmen verausgabten, faulenzte ich in unserem kleinen Garten. Begann mein neues Buch – Neuland von Ildiko von Kürthy, während die Sommerbräune auf meiner Haut aufgefrischt wurde.

Gegen zwei kamen die Männer wieder und wir konnten mit dem Mittagessen beginnen – Nudeln mit reichlich Parmesan und einer selbst gemachten Tomatensoße. Einfach aber super lecker. Oder? Den Rest des Nachmittags verbrachten wir vor der Tür. Spazierten zum Spielplatz. Tobten und machten ein paar Bilder.

Abends durfte sich der Sohn einen Film anschauen – Janosch, komm wir finden einen Schatz. Ganz süßer Film. Wirklich. Ich mag eigentlich alles über die kleine Tigerente für die Kids. Kann also mit etwas Fernsehen ganz gut leben, wenn es so etwas ist. Jetzt sind beide im Bett. Ich schreibe meinen Tag noch nieder und im Anschluß werde ich auch den Rechner runterfahren. Vielleicht schaue ich mir noch Harry und Sally oder den Club der toten Dichter an. Ich glaube heute ist ein Abend für solch einen Film!

 

Machts gut, ihr Lieben! Und habt es fein …

Alina
Follow me

Alina

Bloggerin bei Liebling, ich blogge - jetzt!
Hier schreibt Alina, Mama von zwei Kindern, 28 Jahre jung und wohnhaft am Stadtrand von Köln. Meine Leidenschaft gilt dem Schreiben, Reisen und Leben in meiner kleinen Familie.
Alina
Follow me

Schön, dass Du da warst! Sehen wir uns bald wieder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.