Gesund und Stressfrei durch die ersten Monate mit Baby

Ernährung Stillzeit, Ernährung Wochenbett, das Wochenbett leicht gemacht,

Werbung

Es ist noch gar nicht so lange her, das unsere kleine Maus das Licht der Welt erblicken durfte. Die Geburt meines ersten Sohnes liegt hingegen schon eine Zeit zurück.

Trotzdem erinnere ich mich noch gut an die Anfangszeit mit ihm. Ich weiß zum Beispiel das ich sehr viel im Bett lag, da viele Eindrücke ungefiltert auf uns eingebrochen sind. Die ersten drei Wochen hat mein Freund uns mit allen lebensnotwendigen Dingen versorgt. Leider war irgendwann sein Urlaub vorbei. In der darauf folgenden Zeit mussten wir  alleine klarkommen.

Eine ungewohnte Erfahrung. Immerhin gab es auf einmal zwei Menschen, für die ich sorgen musste. Mich und unseren neuen Erdenbürger. Er wurde voll gestillt. Ein Grund, weshalb ich großen Hunger zu Beginn hatte. Ich musste zusehen, dass ich ausreichend und zusätzlich Nahrhaftes zu mir nahm. Schließlich, und da wird mir jeder zustimmen, der schon einmal gestillt hat, kann so eine Stillzeit den Körper viel Energie kosten. Irgendwie versuchte ich eine Balance zwischen meinen Heißhunger Attacken und einer gesunden Ernährung zu finden. Für mich stellte sich dieses Thema als schwierig heraus. Leider!

Viel zu oft lief ich ziellos auf der Suche nach etwas Essbarem durch die Gegend. Mein Kopf wollte mir partout keine Ideen für ein leckeres Mittagessen schenken. Mein Herz verlangte nach Süßem. Letztendlich fand ich mich jeden Mittag in der Traditionsbäckerei vor unserer Tür wieder. Es gab mehr als einen Tag in der Woche, an dem ich mir so ein richtig leckeres Stück Kuchen gönnte. Es mache mich satt. Befriedigte meinen Heißhunger. Sorgte aber nicht dafür, dass mein körperlicher Bedarf gedeckt wurde. Auf die Idee Couscous mit Spitzparika, Pilzragout mit Semmelknödel oder Tofu Bolognese mit Dinkelnudeln zu kochen kam ich nicht.

 …

Gesunde Ernährung

Mit dem Heranwachsen meines Sohnes näherte ich mich langsam dem vielseitigen Thema Ernährung an. Heute habe ich zwar Ideen zum Thema gesunde Ernährung, Familientisch etc. Muss trotzdem zugeben, dass ich mich sehr gerne bemuttern lasse. Vor allem im Bereich kochen. Ich liebe inzwischen gesunde Snacks, kraftspendende, reichhaltige Mittagessen, aber sie selbst zu kochen stellt jeden Tag aufs neue eine Herausforderung für mich da.

Nach der Geburt meiner Tochter begann erneut ein Wochenbett für mich. Nur schlauer. Ich verkroch mich nicht Stunden über Stunden ins Bett, um ausschließlich durch mein Hungergefühl heraus getrieben zu werden. Im Internet suchte ich nach einer Alternative. Diese sollte mir eine gesunde Ernährung bequem und einfach servieren. Mein größter Wunsch lag darin verborgen, dass ich mich als stillende Mutter nach einem gesunden, Kraft spendenden Wochenbett sehnte.

Zum Glück stieß ich auf einen online Service, der meine tiefsten Bedürfnisse ausgelesen, verarbeitet und umgesetzt hatte. Ein Service der Mama mit allen wichtigen Lebensmitteln versorgt. Frisch gekocht ohne Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker direkt an meine Haustür. Klingt das nicht fantastisch? Gesund und Mutter hat sich zur Aufgabe gemacht: Mütter in ihrer sensibelsten Zeit, Best möglich zu unterstützen. Mit frischen, leckeren Zutaten wird ein optimales Mittagessen für Mama zu Hause vorbereitet und ihr bis zur Haustür geliefert.

 Ernährung Stillzeit, Stillzeit, Wochenbett Ernährung,

Das perfekte Geschenk

Ich wurde vor der Geburt meiner Tochter viel gefragt, „was kann man euch zur Geburt eurer Tochter schenken“ Meine Standardantwort war immer: „Etwas nützliches.“ Leider sind am Ende doch wieder 10 Kuscheltiere dabei rum gekommen.Ein Gutschein von Gesund und Mutter ist in meinen Augen das perfekte Geschenk für eine frischgebackene Familie. Es gibt immer Tage, an denen Frau gerne mit ihrem süßen Baby im Bett liegen bleiben möchte, vor allem ohne Stress und Gedanken an das anstehende Mittagessen. Mit dem Service von Gesund und Mutter hat Mama an solchen Tagen eine herrlich, leckere und gesunde Grundlage. Nachdem Aufwärmen ihrer frischen Mahlzeit kann sie sich gestärkt zu ihrem kleinen Schatz zurücklegen. Ohne schlechtes Gewissen nicht auf sich zu achten. Sind wir mal ehrlich? An manchen Tagen gibt es so viel Schöneres als am Herd zu stehen und zu kochen, findet ihr nicht?

Natürlich kommen bei Gesund und Mutter die kleinen Sünden des Lebens nicht zu kurz. Die Gründerin von dem herrlich Leckeren und Schmackhaften Online Shop SUSI LEYCK hat sich auch auf die Suche nach Leckeren Alternativen zum gängigen Schokoriegel gemacht. Sie wurde fündig. Hüpft mal schnell rüber. Das Stöbern in diesen kulinarischen Köstlichkeiten lohnt sich!

Ich bin wirklich begeistert. Aus diesem Grund möchte ich gerne gemeinsam mit Gesund und Mutter einen Gutschein im Wert von 30ig Euro an Euch verlosen. Ihr erhaltet so die Chance darauf, diesen einwandfreien Gaumenschmaus selbst zu testen.

 ..

Alles was ihr dafür tun müsst? (Beendet)

  • Die Teilnahme beginnt am 27.10.16 und endet am 03.11.2016 um 22 Uhr
  • Zu gewinnen gibt es einen 30ig Euro Gutschein von Gesund und Mutter
  • Mitmachen könnt ihr unter diesem Beitrag oder unter dem dazugehörigen Beitrag von FB
  • Kommentiert, was Euch besonders negativ oder positiv aus eurem Wochenbett in Erinnerung geblieben ist.
  • Der/die Gewinner/innen wird im Anschluss nach dem Zufallsprinzip ermittelt und unter dem Kommentar zur Teilnahme benachrichtigt (Blog oder Facebook – je nachdem, wo kommentiert wurde). Schaut deswegen einfach wieder vorbei, ob Ihr ausgelost wurdet.
  • Die Verlosung steht in keiner Verbindung zu Facebook.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
  • Sollte sich der/die Gewinnerin nicht spätestens 10 Tage nach der Verlosung zurück melden, verfällt der Gewinn.

 

Die Gewinnerin ist Cati Basmati <3

 

Viel Glück ..

PS: Nächste Woche Dienstag ist Susy Leyck in der Höhle der Löwen zu Besuch. Schaut doch Mal rein, um zu sehen, was die Löwen zu diesem Service sagen!

Schön, dass Du da warst! Sehen wir uns bald wieder?

Das könnte dir gefallen ...

12 comments

  1. Beim ersten Wochenbett war meine Mutter total beleidigt, weil ich den Leuten gesagt habe, wann und wie sie lange zu Besuch kommen dürften. Das gehöre sich nicht, war ihre Meinung. Wir meinten dagegen, dass wir ziemlich gut selbst bestimmen können, was uns gut tut und dass das im Vordergrund stehen sollte.
    Beim zweiten Wochenbett war ich ganz schnell raus aus dem Bett, weil ein herrlich warmer, sonniger April mich an die frische Luft rief! Da konnte ich nicht widerstehen, empfand das aber auch nicht als “falsch”.
    Jetzt bin ich auf das dritte Wochenbett gespannt, was sicher nochmal anders sein wird.

    Danke für die Verlosung! Lieben Gruß,
    Cati Basmati

  2. oh bei mir ist das schon 11 jahre her 🙂 wie die zeit vergeht.. habe an meine entbindung und die wochen danach eher schlechte erinnerungen, da ich durch die geburt eine blutvergiftung bekam, wie auch immer das passieren konnte.. außerdem hatte meine hebamme so lange fingernägel, das sie mir alles unten rum zerkratzte, das brennte die tage danach mehr, als die restlichen beschwerden.. aber ich wurde am ersten morgen als mama, von meinem damaligen freund so überrascht mit tausend *welcome* luftballons, das ich meine schmerzen schnell vergessen hatte ^^

    lg junibrummer@gmx.de

  3. Mein Wochenbett war leider nicht schön. Mein Sohn musste in eine andere Stadt auf die Intensivstation, weil er den Weg auf die Welt um Haaresbreite mit dem Tod bezahlt hätte. Er blieb hinter meinem Schambein stecken und bekam dadurch keinen Sauerstoff mehr. Für einen Kaiserschnitt wäre es auch zu spät gewesen. Alle hatten ihn schon aufgegeben, aber ich nicht. Da ich schon ein Kind beerdigt habe, wollte ich nicht noch ein zweites. Mein Mann kam Gott sei Dank zur rechten Zeit und legte sich mit seinem Ellenbogen mit dem Arzt zusammen auf meinen Bauch und beide drückten, was das Zeug hielt. Ich bekam selbst auch keine Luft mehr, aber mir war das egal, Hauptsache mein Sohn schafft es. Und tatsächlich, wir schafften es in den letzten Sekunden. Er kam schwarz verfärbt auf die Welt aufgrund des Sauerstoffmangels. Heute ist er 10 Jahre alt und geistig behindert auf Grund der Geburt. Ich bin ihn jeden Tag auf der Intensivstation besuchen gefahren und hatte quasi Tagsüber da mein Wochenbett verbracht.

  4. Genau diesen Gedanken der gesunden Ernährung hatte ich gestern auch! Ich muss dringend von den Süßigkeiten weg!

    Mein Mann hat mir im Wochenbett so lieb den Frühstückstisch gedeckt, mit Blumen und Honigbrötchen, dass ich mir dieses Bild als warmen Moment im meinem Herzen gespeichert habe. ♥

    Ich würde mich sehr über diesen Gutschein freuen!

    Viele liebe grüße ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.