Ich möchte Fasten | Was brauche ich für meine Fastenzeit?

Affiliate Beitrag

Ich habe vor einigen Wochen den Entschluss dazu gefasst zu fasten. Alles über meine Fastenzeit könnt ihr hier noch ein Mal nachlesen. Eine aufregende Zeit, die ich jedem nur ans Herz legen kann. Ihr wisst nicht, wie ihr mit diesem großen Projekt starten sollt? Die Reise beginnt mit einem Entlastungstag. Im Anschluss an diesen Tag wird gefastet.

Heilfasten nennt man es auch. Es unterscheidet sich vom Intervallfasten darin, dass bis maximal 5-7 Tage durchgehend auf Nahrung verzichtet wird.

Stellt ihr euch nun die Frage, ob man überhaupt etwas für diese Zeit braucht? Ja, braucht man. Aus dem einfachen Grund sich seine Fastenzeit so schön wie möglich zu gestalten. Wie ihr in meinem Fastentagebuch nachlesen könnt, bedeutet Fasten nicht zwangsläufig das Anstreben einer Gewichtsreduktion. Es bedeutet vielmehr seine Lebensführung zu änder oder noch besser formuliert sich seiner Selbst neu zu begegnen.

Ich finde, mit den richtigen Begleitern und Ideen kann sich eine Fastenzeit wirklich schön gestalten lassen.

Kindern Obst und Gemüse schmackhaft machen! So wird es Dir gelingen.

Fastenzeit und jetzt?

Was benötige ich für eine gelingende Fastenzeit?

In aller erster Linie Ruhe. Mit Kindern natürlich keine leichte Angelegenheit. Doch vielleicht besteht irgendwie die Möglichkeit seine Kinder für einen Besuch in der Sauna, einem Abendspaziergang oder ruhigen Entspannungsmomenten anderswo unterzubringen.

Beim Fasten können Momente, die mir wirklich gut tun sehr als heilsam sein.

Halten wir Fest: wir brauchen Zeit und Ruhe für uns in der Fastenzeit.

Das zweite, was nicht fehlen darf, ist ein gutes Buch zum Intervallfasten. Ich habe eins aus dem Hause G|U gekauft. In diesem Buch findet ihr alle nützlichen Informationen rund um den Beginn, die „heiße Phase“ und die wichtigen Aufbautage, sowie ein Vordruck  zum Fastentagebuch. Hier erhaltet ihr Einblicke, wie ein Tagebuch aussehen könnte. Als nettes Goodie gibt es leckere Rezepte für jegliche Fastenphasen.

 

Intervallfasten vs. Heilfasten

Ich habe mir aktuell ein Buch zum Intervallfasten bestellt. Die G|U Bücher sind in meinen Augen wirklich sehr gut.

Möchte man es sich etwas einfacher machen, kann man sich einen Saftfastenkasten von zum Beispiel Voelkel bestellen. Hier sind gleich 6 Säfte zusammengeschnürt. Inclusive einem Sauerkratssaft, der am ersten Tag zum Abführen getrunken wird.

Halten wir Fest: wir brauchen einen guten Begleiter in Form eines Buches oder eines erfahrenen Fastenmenschen, der uns mit Rat und Tat zur Seite steht.

Ein weiterer elementarer Bestandteil des Fastens besteht in der Reinigung unseres Darms. Glaubersalz und Einläufe sind elementar wichtig für die Fastenzeit. Warum? Ist der Darm leer, verspühren wir kein Hungergefühl mehr. Zusätzlich sollen Einläufe bei körperlichen Beschwerden, wie Kopfschmerzen immer wiederholt werden. Wer bereits Sauertkrautsaft trinkt, sollte das Glaubersalz allerdings weglassen. Am Ende ist dies doch vielleicht zu viel des Guten.

Halten wir Fest: Glaubersalz und Einläufe besorgen.

Als Schöner und mir unverzichtbarere Begleiter in meiner Fastenzeit stellte sich meine Wärmflasche heraus. Ich habe eine unheimlich schöne aus edlen Naturstoffen, die ich nicht missen wollte. Zudem dient sie als Hilfe bei der Entgiftung. Abends sollte man sich einen Moment der Ruhe gönnen, in dem sich ihr eure warme Wärmflasche auf die Leber legt. So entzieht sie der Leber alle Stoffe, die wir nicht in ihr haben möchten.

Halten wir fest: wir brauchen eine Wärmflasche.

Zu guter Letzt brauchen wir für eine schöne Fastenzeit einen leckeren Tee. Hier kann auf einen Fastentee der alle wichtigen Komponenten enthält zurückgegriffen werden oder es wird der herkömmliche Lieblingstee mit dem man sich schwere Stunden versüßt.

Halten wir fest: Fastentee oder Lieblingstee

 

Habt ihr Lust zu fasten?

Das war es auch schon. Mit diesen Sachen wirst du eine unvergessliche Fastenzeit erleben können. Am Ende zählt nicht, dass du durchhälst, sondern nur die Zeit, die du verbracht hast.

 

 

Alles Liebe,
Alina

 

Alina

Ich bin 29 Jahre jung und inzwischen Mama von zwei Kindern. Einem Sohn (01/14) und einer kleinen Tochter (08/16). Gemeinsam leben wir am Stadtrand von Köln. Streifen durch die Wälder. Kochen, backen und tanzen zusammen.

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.