Ein Brief: Meine geliebte kleine Schwester …



Heute ist einer der schönsten Tage meines Lebens. Warum? Weil meine kleine Schwester uns, aus Ihrem Auslandsjahr besuchen kommt. Sie kommt für eine Woche aus Israel. Ich bin so aufgeregt – sie endlich wieder in meine Arme schließen zu dürfen. Es war für sie, die letzte Zeit zu Hause, bevor sie weg gegangen ist, nicht immer leicht. Aus diesem Grund finde ich es gut, das sie den Abstand gesucht hat um wieder Herr der Lage Ihres Lebens zu werden. Es hieß für mich eine große schmerzliche Trennung, aber im Grunde ging es einzig und allein darum, das SIE in Ihrem Leben glücklich wird!

Ich möchte euch heute eine Kleinigkeit von Ihr erzählen. Sie ist ein fantastischer Mensch, der mich auf meinem Lebensweg immer wieder bereicherte, sensibilisierte und zeigte, dass das Glück stets vor der eigenen Nase zu finden ist.

Marie

Marie ist meine kleine Schwester. Sie ist die erste Tochter mit dem neuen Ehemann meiner Mutter. Mich hat es nie daran gehindert sie so zu lieben, wie eine richtige kleine Schwester. Für mich war sie immer mehr. Sie war meine Seele. Mein Herz. Mir war schon immer klar, wenn etwas mit Ihr sein sollte, würde ich für sie durchs Feuer gehen. Das habe ich in meinen Augen versucht. Zumindest fühlte es sich so an.

Kleine Schwester
Kleine Schwester

Marie lebte in den ersten vier Jahren Ihres Lebens sehr idyllisch. Es gab in unserer Familie nicht viel Streit. Es gab Menschen, die sie vergötterten. Sie war ein glückliches Kind, dass merkte man, doch als Ihr Vater die Familie verließ, fing diese heile Welt an zu bröckeln.

Ein Erlebnis, dass uns alle veränderte. Von jetzt auf gleich wurde aus der Vorzeigefamilie, eine Familie die schlicht weg – um das tägliche Überleben im Alltag kämpfte. Meine Mutter wurde von jetzt auf gleich alleinerziehend mit drei Kindern. Für die zwei kleinen Kinder war dies nicht leicht. Sie liebten Ihren Vater sehr und waren immer an das Durchgreifen Ihrer männlichen Bezugsperson gewöhnt. Die Struktur der täglichen Abläufe, die er mit sich brachte, brauchten beide Kinder sehr.

Ihr Leben verlief von jetzt auf gleich in eine andere Bahn. Das schlimmste an dieser schon untragbaren Situation war, dass er ohne ein Wort für lange Zeit, aus ihrem Leben verschwand.

Schlimme Zeiten

In deinem Leben gab es nicht ganz so einfache Zeiten. Zeiten in denen ich große Angst um dich hatte. Bis heute versuche ich zu begreifen, wie ich dich besser hätte unterstützen können. Ich versuche zu verstehen – was dir bloß gefehlt hat, dass du manchmal meintest aus dieser Realität flüchten zu müssen?

Marie3

Ich hätte dich so gerne gerettet. Hätte dir gerne all das, was du fühlst abgenommen. Nächte in denen wir dich suchten, hätte ich dich am liebsten bei mir, in meinen Armen liegend gehabt und mit dir die schönsten Geschichten erzählt. Doch ich weiß heute wofür dein Schmerz gut war.

Wofür er für immer gut sein wird.

Du hast deinen Weg gefunden deinen Schmerz auszudrücken. Du hast deinen eigenen Weg gefunden Dich von der Welt abzuheben und DU zu sein. Deine Kunst ist dieser Weg. Deine Kreativität ist der Weg der dich auf dieser Welt einzigartig macht. DU bist so unfassbar gut in dem was du machst, das ich oft Stunden vor deinen Zeichnungen verbringe und das Gefühl habe, dir damit – direkt ins Herz schauen zu dürfen.

Ein Bild gemalt von Marie Theresia R.
Gemalt von Marie Theresia R.
Gemalt von Marie Theresia R.
Gemalt von Marie Theresia R.

Was ich dir immer mal sagen wollte!

Ich gebe zu, das ich oft daran gezweifelt habe, dass du deinen Platz im Leben findest. Zu groß war meine Angst dich in dieser Freiheit, die du so dringend suchtest zu verlieren. Heute, denke ich das diese Angst dich wohmöglich eingeengt hat. Diese Angst, die dich vor allem Bösen dieser Welt schützen sollte.

Über diesen Weg bist du erwachsen geworden. Hast dich zu einer bildschöne Frau heran entwickelt. Einer Frau, die ganz genau weiß, das sie Ihren Platz im Leben noch nicht gefunden hat. Ohne Angst trittst du all diesen Fragen entgegen, denn du hast keine Eile. Lebst das Leben in seinen Einzelheiten. Genießt die Momente, die für unser eins so nichtig sind.

Wenn du deine Augen aufmachst sehe ich oft, wonach ich schon ewig suche. Die Gelassenheit das Leben laufen zu lassen. Du bist eine wundervolle Frau – Marie. Eigentlich hast du, genau auf die richtige Art und Weise, schon lange den richtigen Platz im Leben gefunden. Heute weiß ich, das du deinen Weg gehen wirst. Vielleicht warst du deines Weges nie abtrünnig, sondern nur auf der Suche nach Freiheit,  in einer Gesellschaft, die voller Mauern und Zäune in sich selbst erstickt.

Du existiert nicht nur – du lebst. Und genau das bewundere ich an dir, wie an keinem anderen Menschen, der mir so nahe steht, wie du es tust. Wir alle können noch viel aus deinen Augen lernen. Ich bin gespannt was von dir noch kommt! Für deinen Weg wünsche ich dir alles, alles Gute. Aus tiefstem Herzen wünsche ich dir, das du glücklich wirst. Das sich dein Lebensweg mit deinen Schritten füllen wird und du diesen Platz mit deiner Indiviualität den Rest deines Lebens füllen wirst!

 

„Ich und mein Leben, die immer wiederkehrenden Fragen, der endlose Zug der Ungläubigen, die Städte voller Narren. Wozu bin ich? Wozu nutzt dieses Leben? Die Antwort: Damit du hier bist. Damit das Leben nicht zu Ende geht, deine Individualität. Damit das Spiel der Mächte weitergeht und du deinen Vers dazu beitragen kannst.“

Walt Whitman

In liebe, deine dich für immer über alles liebende Schwester!

Alina
Follow me

Alina

Bloggerin bei Liebling, ich blogge - jetzt!
Hier schreibt Alina, Mama von zwei Kindern, 28 Jahre jung und wohnhaft am Stadtrand von Köln. Meine Leidenschaft gilt dem Schreiben, Reisen und Leben in meiner kleinen Familie.
Alina
Follow me

Letzte Artikel von Alina (Alle anzeigen)

Schön, dass Du da warst! Sehen wir uns bald wieder?

3 comments

  1. Wunderschön geschrieben!

    Die Geschichte von meiner Schwester und mir ist ganz ähnlich! ? Und auch meine Empfindungen für sie. Ohne sie mag ich nicht sein, mein Stern, mein Herzblut.

    Es ist so schön ein inniges Verhältnis zu seinen Geschwistern zu haben. Keine Liebe, kein Band kann stärker sein. Freu mich für dich dass du so eine großartige Schwester hast! Und sei stilz darauf so eine großartige Schwester zu sein!
    Zusammen seid ihr unschlagbar ?

    Ein Hoch auf unsere Schwestern! ?

  2. Ich habe Tränen in den Augen…. Ein wundervoller Text. Das du so offen drüber schreibst finde ich bewundernswert. Alles Gute dir und deiner Schwester für die Zukunft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.