Ein Stück vom Glück

Ich würde mir wünschen, dass wir irgendwann die gleichen Anteile an Glück in unseren Händen halten

Werbung | Ein Stück vom Glück? Für uns sicherlich eine ganz individuelle Geschichte, denn Glück fühlt sich für uns mitunter ganz individuell an, oder?

Dabei kann sich Glück für manche Menschen schon in Dingen äußern, die für uns – zu unseren Grundelementen des Alltags gehören: Sicherheit, Essen, Ruhe und Schutz sind nur wenige Dinge, die uns Tag für Tag zustehen. Den einen mehr und den Anderen weniger, aber im großen und Ganzen leben wir in einem System in dem die Fürsorge funktioniert. Ganz anders in Bangladesch. Einem Land in dem wohl immer noch eine große Armut herrscht. Eins der ärmsten Länder Welt. In ganz Bangladesch leben immer noch 1,1 Millionen Kinder auf der Straßen, sind Gefahren schutzlos ausgeliefert. Viele leiden Hunger, denn Essen gibt es selten genug.

Um zu helfen unterstützt REWE, Procter & Gamble (P&G) zusammen mit der Kindernothilfe den Bau und den Unterhalt eines Kinderschutzhauses in Bangladesh. Diese Aktion nennt sich „Stück zum Glück“. Sie macht es möglich, dass wir alle helfen können, denn mit dem Kauf von Produkten aus dem Sortiment von P&G, dies kann Pampers, Gillette, Ariel, Oral-B oder Always sein, geht ein Prozenteil unmittelbar an das Projekt „Stück zum Glück“.

Die Partner

Die Partner, die sich an dieser Aktion beteiligen garantieren in jedem Fall eine Gesamtspendensumme von einer Million Euro, die am Ende für den Bau und den Unterhalt eines zusätzlichen Kinderschutzhauses ausgegeben werden. Mit diesem Geld ist es sogar möglich das Kinderschutzhaus über insgesamt drei Jahre zu finanzieren und den Kindern in Bangladesch ein Stück „Frieden“ zu schenken.

Foto/ Bildrechte: Steffen Kugler

Solch ein Kinderschutzhaus leistet wahnsinnig tolle Arbeit. Die Kinder können zur Schule gehen. Erhalten einen Schlafplatz. Essen, aber darüber hinaus erfahren sie Geborgenheit, sind geschützt vor der Härte der Straße und dürfen ein Stück Normalität leben, die einem Kind in unserer Welt einfach zusteht.

„Kein Kind sollte“

Kein Kind sollte mit 10 Jahren bereits einen Drogenentzug hinter sich bringen müssen, aber leider ist dies in solchen armen Ländern oft der Fall. Kinder, die sich Ritzen, um den Schmerz des Hungers lahm legen zu müssen. Eine harte Realität, die das Kamerateam der „Stück vom Glück“ Kampagne mit eigenen Augen als bittere Realität anerkennen musste. Ihre niedergeschriebene Geschichte liest sich wie ein trauriger Roman jenseits meiner Realität. Ein weiterer Grund für mich dieses Projekt zu unterstützen und es Euch vorzustellen, denn Schutzhäuser für diese Kinder, deren Geschichten wir nicht einmal ansatzweise nachvollziehen können sind wichtig.

Manchmal wünsche ich mir einfach das gleiche Recht für alle, aber wer weiß, vielleicht halten wir irgendwann einmal alle das gleiche Stück vom Glück in unseren Händen. Ich würde mir für unsere Welt nichts sehnlicher wünschen.

In Liebe, eure Alina!

 

Langeweile beim warten? Das war gestern mit Merkur eCup

Werbung | Ich bin ein absoluter Spieleapp Fan. Ich liebe es meine Zeit beim Warten mit coolen Spielen zu vertreiben und vor allem die alten Klassiker wie Solitaire gehen immer, findet ihr nicht auch? Neulich entdeckte ich eine App im App Store, die mir all meine alten Lieblinge wieder ins Gedächtnis rief. Gerade jetzt, in einer Zeit, in der ich, dank meiner Lungenentzündung mehr Zeit beim Arzt und mit warten beschäftigt war, als mit anderen Dingen, kam mir meine neue App wie gerufen.

Continue Reading

Der BISSELL CrossWave im Härtetest | Eine Familie im Putzwahn +GIVEAWAY für Dich!
Werbung

Familienalltag mit einem perfekten Haushaltshelfer: Wie uns die Bodenreinigung den Tag versüßt

Kennt ihr schon das amerikanische Familienunternehmen BISSELL? Ich ehrlich gesagt nicht. Bzw. ist es mir bis vor ein paar Wochen, als ich gefragt wurde, ob wir als Familie den Multifunktionsstaubsauger von BISSELL, konkret den CrossWave testen möchten, um zu erfahren, wie alltagstauglich er in einer Familie mit seinen drei Funktionen: wischen, trocken, saugen, wirklich ist – kein Begriff gewesen. Auf den ersten Blick, ein Staubsauger – Haushaltsgerät, welches wirklich viel verspricht, oder?

Was kann er wirklich im Alltag einer Familie halten, wenn es darum geht, Krümel ohne Ende zu vernichten, verschüttete Milch vom Boden aufzuwischen und das ganze schnell wieder trocken zu kriegen, damit keiner der Kinder auf der nassen Stelle ausrutscht?

Das haben wir getestet und dabei heraus gekommen ist ein …? Haushaltswunder.

Dabei in Augenschein genommen haben wir:

  1. Verarbeitung der Materialien
  2. Bedienerfreundlichkeit
  3. Aufbau/Handhabung im Alltag
  4. Ausstattung
  5. Umsetzung & Effektivität der angebotenen Eigenschaften // Saugen, wischen, trocknen

Bis vor einem Monat wusste ich nicht einmal, dass es ein Gerät auf dem Markt der Haushaltsgeräte gibt, welches von Mann oder Frau bedient werden kann und gleich drei Reinigungsschritte in einem erledigt, wenn man es möchte. Diese all-in-one Funktion wird aktuell unter anderem von einem Unternehmen auf den deutschen Markt gebracht, von dem man es im Grunde am meisten erwartet. Das amerikanischen Unternehmen BISSELL ist einer der Gründer der Satubsaugerindustrie und seit 1889 im Geschäft. Sie blicken somit auf bereits 140 Jahre Firmengeschichte im Bezug auf Reinigungsgeräte zurück.

Familienalltag mit einem perfekten Haushaltshelfer: Wie uns die Bodenreinigung den Tag versüßt

Reinigung der Böden – wie es bisher bei uns zu Hause lief

Bisher lief es bei uns zu Hause recht klassisch ab. Erst saugte einer von uns die Böden sauber. Im Anschluss ging der Andere nass über unsere Fliessen drüber. Jetzt musste nur noch gewartet werden, bis alles wieder trocken ist. Zur Überbrückung gingen wir oft eine Runde auf den nahe gelegenen Spielplatz oder einfach nur raus an die frische Luft.

Dank unserem neuen Reinigungsgerät ist die Bodenreinigung zu Hause einfacher, schneller und ich würde sagen effektiver geworden. Mit dem CrossWave von BISSELL können wir alle Böden unfassbar gut reinigen. Es gibt zwei Tasten, die wahlweise gedrückt werden können, um den Staubsauger zu suggerieren, welche Art von Boden er in diesem Augenblick reinigen soll. Teppich oder Hartböden stellen für den Staubsauger überhaupt kein Problem da. Ich persönlich bin besonders begeistert von der Teppichreinigung des CrossWave.

Würde sogar soweit gehen zu behaupten, dass ich es als ein wahres Haushaltswunder feier. Er saugt Staub fantastisch aus Teppichböden heraus. Im Anschluss kann man das Ergebnis des Saugvorganges, wie viel Staub letzendlich wirklich aus dem gesaugten Teppich heraus gefiltert wurde, genau beurteilen. Für mich und meine lästige Hausstauballergie ein wahrer Segen.

TeppichreinigungDELUXE

Ist der Teppich an irgendeiner Stelle durch einen Fleck beschmutz, gelingt auch diese Reinigung ganz einfach indem man das Gerät nur etwas länger an dieser Stelle ansetzt und den Fleck mit Wasser behandelt. Dank schwenkbarem Fuß steht der Staubsauger sicher, so dass man ihn an der beschmutzen Stelle eine Zeit lang in Betrieb stehen lassen kann bis der Fleck ausreichend behandelt wurde.

Aufbau des CrossWave Reinigungsgerätes

Der Staubsauger hat zwei Kammern. In die eine kommt Wasser ggf. mit einem Reinigungsmittel, während sich in der anderen der aufgenommene Schmutz sammelt. Und nein! Selbst die Reinigung des Gerätes im Anschluss des Reinigungsprozesses ist nicht aufwendig. Alles einmal unter lauwarmes Wasser halten, ausspühlen und schon ist alles wieder sauber. Auf Wiedersehen lästige Staubzeugbeutel.

Na, was meint ihr? Was denkt ihr über meine neue Entdeckung in Sachen Reinigungsgeräte?

Das BESTE? Zur Feier des Tages über meine erreichten 10.000 Facebook Fans wollte ich euch von ganzem Herzen danke sagen und darf in Zusammenarbeit mit Bissell einen CrossWave im Wert von über 300 Euro an euch verlosen. Mit etwas Glück kann sich also einer von euch bald selbst ein Bild vom Crosswave machen. Und jetzt sagt mir nicht, dass diese Verlosung nicht mega genial ist zur Feier des Tages!?

  • Um an meiner Verlosung teilnehmen zu können, kommentiert einfach unter diesem Beitrag, dass ihr gerne dabei sein möchtet oder für ein doppeltes Los zusätzlich unter dem passenden Beitrag von Facebook.
  • Die Verlosung startet jetzt und geht bis zum 29.07.2017, um 00.00
  • Der Gewinner/Gewinnerin wird im Anschluss auf DIESER Seite von mir namentlich bekannt gegeben.
  • Teilnehmen kann jeder ab 18 Jahren, wenn er wohnhaft in Deutschland, der Schweiz oder Österreich ist.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden.
  • Nach der Gewinnerbekanntgabe wird der glückliche Gewinner von dem lieben BISSELL Team kontaktiert und erhält wenige Tage später sein Gerät per Post.

 

So weit … So gut … Bleibt mir nur noch zu fragen: „Wer von euch würde sich denn über den Bissell Crosswave im Wert von über 300 Euro freuen?“

 

Eure Alina

Dein Windelkauf wird belohnt | Die neue Pampers Club App
Werbung

Windeln, Treuepunkte

Es gibt in Familien Dinge, die braucht man einfach. Hierzu zählen meiner Meinung nach Windeln. Egal von welcher Marke, ob Stoff- oder Mullwindeln – Babys und meist auch noch Kleinkinder benötigen für den Tag und die Nacht etwas um ihren süßen Popo herum.

Bei unserem Großen sind wir seit Anbeginn seiner Zeit bei Pampers Windeln hängen geblieben. Er hat sie wunderbar vertragen. Sie liefen nie aus. Nachts mussten wir recht schnell nicht mehr wickeln und er wurde dank Pampers Windeln nie wund im Windelbereich. Es gab wirklich nie etwas zu beanstanden, also sind wir dabei geblieben. Ich weiß überhaupt nicht, wie viele Windeln wir insgesamt in den letzten drei Jahren gekauft haben. Es muss eine Menge gewesen sein, wenn man bedenkt, dass wir täglich bis zu vier Mal wickeln.

Ich denke, wir kommen ca. eine Woche mit einer kleinen Pampers Packung, die preislich bei ca.7 Euro liegt, um die Runden. Das sind schätzungsweise fünf Packungen Pampers „Baby-Dry“ Windeln, der Größe 6 im Monat. Umgerechnet also 35 Euro. Bisher war es immer so, dass dieses Geld einfach weg war. Natürlich saßen die Windeln perfekt an dem Popo meiner Kinder, aber das Geld war weg. Ihr spürt wahrscheinlich schon, dass jetzt was kommt. Eine Weltneuheit. Eine grandiose Erneuerung, die den Markt revolutionieren wird.

 

Familie Windeln, Kleinkind Windeln, Baby Windel, Geld zurück beim Windelkauf

 

Ganz so ist es nicht, aber fast, denn in Zukunft werden treue Pampers Käufer, belohnt. Seit dem 3. Februar 2017 gibt es im Google Play Store, als auch im Apple App Store, die neue Pampers Club App bei der ihr all eure gekauften Pampers Produkte, Windel oder Feuchttücher in Herzen umwandeln lassen könnt. Und das ohne Aufwand.

Das Einzige, was ihr tun müsst, um Herzen zu sammeln, ist es Euren Kassenbon aufzuheben und anschließend über die App in wirklich kinderleichten, bedienungsfreundlichen Schritten abzufotografieren. Es ist kinderleicht. Das verspreche ich Euch!

 

Windeln, Pampers, club App

 

Wie die Pampers Club App funktioniert!

Für jeden Euro, den Ihr in Pampers Produkte investiert, bekommt Ihr anschließend 10 Pampers-Herzen gutgeschrieben. Dank der wirklich freundlichen Bedienung der App habt Ihr Euren eingescannten Kassenbon innerhalb weniger Minuten bestätigt und erhaltet dafür, die angerechneten Herzen auf Eurem Benutzerkonto. Keine Sorge auch die Registrierung in der App selbst dauert nicht einmal 5 Sekunden. Im Prämien-Katalog könnt Ihr nach der Gutschrift eures eingescannten Kassenbons auf die Suche nach geeigneten Produkten gehen. Denn es gibt bereits ab 150 gesammelten Herzen, die ersten Prämien zu erwerben.

Vom 3. 02. 2017 bis zum 12. 02. 2017 erhaltet ihr einen Willkommensbonus von 1000 Herzen. Damit könnt ihr Euch gleich zu Beginn wirklich schöne Sachen aus dem Prämien-Katalog der App aussuchen. Wer sich nachdem 12.02 registriert bekommt die üblichen 500 Herzen, die es für den ersten Scan gibt, gutgeschrieben. Es lohnt sich also schnell zu sein!

 

Mama Blog, Baby, Windeln

 

Ihr braucht gerade nichts Neues? Dann könnt ihr schon ab 10 Herzen einige tolle Charity-Projekte unterstützen, wie zum Beispiel, die tolle Organisation wellcome. Ansonsten gibt es interessante Prämienpartner wie haba, posterXXL oder ein Abo für drei oder 12 Monate, der Zeitschrift Eltern (auf das ich unter uns gesagt fleißig hinsammle).

Und ich mein, Windeln brauchen wir doch so wieso, oder nicht? WAS haltet ihr von der neuen Pampers Club-App?

Die App wurde mir vor dem Launch zum Testen zur Verfügung gestellt. Aus diesem Grund besteht dieser Beitrag aus meinen von mir selbst durchgeführten Erfahrungen und der daraus resultierenden Meinung mit der Pampers Club App.

Aus Liebe zu kleinen Bäuchleins:“Komm ich zeig Dir, wie groß Babys Bäuchlein ist“
Werbung

Alltag Familie, Blubbern, Babys Bäuchlien

Seit unsere Tochter auf der Welt ist, werden vom großen Bruder viele Fragen gestellt. Natürlich, wie soll es anders sein? Interessiert ihn das Thema Essen mit unter am meisten: „Darf Mia das schon essen?“ Nachdem wir ihn die ersten Lebenstage sehr darauf getrimmt hatten, dem Baby niemals etwas in den Mund zu stecken waren die Fragezeichen im Kopf des Großen natürlich groß.

Warum darf das Baby nur Milch trinken? Wo geht die Milch des Babys denn hin Mama?

Während ich in der Vergangenheit auf dem Sofa saß und irgendwie versuchte eine gute Erklärung für den kleinen Mann zu finden, fiel mir die Lösung kürzlich wie schuppen von den Augen. Ich schnappte mir meine Jacke. Packte die beiden Menschenkinder gut ein. Wir starteten zu einem großen Spaziergang in den wunderschönen Wald, direkt vor der Tür. Warum viele Worte finden, wenn die Antwort direkt vor der Tür liegt?

Mithilfe der Natur versuchte ich ihm Babys Bäuchlein zu zeigen. So ist der kleine Magen eines Neugeborenen am ersten Lebenstag nicht größer als eine Haselnuss:“Schau mein Sohn.Würde hier ein Stück Schokolade hineinpassen?“ Ungläubig antwortete der Sohn:“Nein, Mama das ist doch viel zu klein“ „Deswegen darf ein Baby die erste Zeit auch nur Milch trinken, denn so groß ist der Magen deiner Schwester am ersten Tag ihres Lebens gewesen.“

Babys Bäuchlein

„weisßt Du, der Bauch eines Babys benötigt sehr viel Liebe. Nicht selten kommt es gerade in den ersten Lebenswochen zu unangenehmen Bauchschmerzen.“ Die sogenannten drei Monats Koliken, die Eltern und Kinder an den Rand ihrer Nerven bringen können. Der Magen-Darmtrakt unserer Kinder ist einer der komplextesten Dinge des Organismus. Nicht umsonst blubbern Samuel und ich den Bauch des Babymädchens täglich beim Wickeln mit voller Hingabe.

natur, lernen aus der natur, spaziergang mit kids

 

Wusstet ihr?

Dass Babys Bäuchlein doppelt so schnell arbeitet wie unser Verdauungsapparat? Am Anfang ist der Magen nicht größer als eine Kirsche, bis er sich im Laufe der ersten Monate zu der staatlichen Größe eines Hühnerei´s heran entwickelt. Der Ort des Immunsystems der Kleinen. Das zweite Gehirn der Kinder, denn hier finden sich beinah so viele Nervenzellen wie in der größten Schaltstelle des Körpers. Der Bauch beinhaltet insgesamt 100 Millionen Nervenzellen und 100 Billionen Darmbakterien. Das sind beachtliche Zahlen, findet ihr nicht?

Mama Baby, Babys Bauch

Vor allem, wenn man bedenkt, dass jedes dritte Baby in den ersten Lebensmonaten mit unangenehmen Beschwerden zu kämpfen hat. Grund genug, um diesem kleinen Organ jede Menge Aufmerksamkeit zu schenken. Je mehr wir über die Schaltstelle der Kleinen wissen, desto eher verstehen wir die komplexen Zusammenhänge. Es ist Zeit, um gemeinsam als Familie das Bäuchlein der Kleinen auf Liebe zu Babys Bäuchlein mit ausreichend Fürsorge zu versorgen.

Habt ihr schon mal geblubbert. Geprustet, oder wie ihr das in Euren vier Wänden nennt? Es ist die liebste Zeit unseres Tages. Eine kleine Auszeit, die uns zeigt – wir gehören zusammen und sind füreinander da. Das Bäuchlein der Kleinen wirft wirklich manchmal große Fragen auf. Aus diesem Grund hat Milupa ganz viele Fragen zum Thema Babys Bäuchlein zusammengetragen und für Euch beantwortet.

 

Die Natur lehrt uns

Das Wissen lehrt uns achtsam zu sein. Die Natur lehrt uns zu staunen. Gemeinsam haben meine Kinder und ich bei einem herrlich schönen Spaziergang gestaunt, erfahren und wissen nun: manchmal musst du nicht weit laufen, um die schwierigen Zusammenhänge des Lebens verstehen zu lernen. Der Sohn hat verstanden, warum das Organ Bauch so wichtig für die Kleinen ist. Warum seine Schwester ab und an bitterlich weint und Mama etwas nervös antwortet.“Ihr Bäuchlein tut weh“ Der Große hat verstanden, wie klein doch tatsächlich dieses wertvolle Organ ist und welche arbeit es leistet.

Bis bald ihr Lieben, wir blubbern nun eine Runde! Und was macht ihr jetzt?

Unser Neujahrstag! // Unterwegs bei minus drei Grad und ein wundervoller Moment!

Familie unterwegs im Winter mit Kinderwagen

Werbung

Im letzten Jahr fehlten mir oft die gemeinsamen Spaziergänge. Zeit mit dem Mann. Dem Sohn und dem Baby. Ausflüge, bei denen es nur um uns geht – gemeinsame Geschichten, Erlebtes, Vergangenes. Gespräche, in denen es wieder darum geht zu erfahren – wie es dem anderen geht. Für solche „kleinen Momente“ war in der Vergangenheit kaum noch Platz. Zu sehr hetzte ich all den Terminen nach, während der Mann sich nach Ruhe sehnte. Wir kamen nicht auf einen Nenner, so sehr ich mir dies auch wünschte. Ganz unverhofft erfüllte mich gleich unser Neujahrstag mit so viel Zuversicht fürs neue Jahr, dass ich bereits jetzt freudestrahlend in die Zukunft blicke.

Continue Reading

Ohne Hoffnung sind wir schon längst verloren

Hoffnungsträger #tragmit

Werbung

Es gibt sie. Momente im Leben, in denen alles hoffnungslos erscheint. Sollten wir in diesen Momenten stoppen, rasten, warten, bis sich wieder etwas regt? Bis sich die Situation vielleicht von ganz alleine zum Guten gewandelt hat? Wir könnten uns auch gemeinsam an einen Tisch setzen. Ausführlich über die aussichtslose Lage diskutieren, um am Ende zu dem Entschluss zu kommen erst einmal abzuwarten. Ich bin genau solch ein Mensch. Zum Glück gibt es aber auch ganz andere.

Menschen, die aufstehen. Die etwas bewegen wollen. Schnell erkannt haben, dass es sich nicht immer lohnt, nur zu „labern“, sondern machen. Der Blog ist so eine Anwandlung von mir gewesen. Ich habe nicht lange diskutiert. An diesem Punkt meines Lebens habe ich ausnahmsweise gehandelt und ihr seht selbst, wo ich nach zwei Jahren harter Arbeit stehe. Das liebe Team von Hoffnungsträger hat ebenfalls eine Mission. Sie möchten helfen.

Continue Reading

Pampers & UNICEF // Gemeinsam helfen wir dabei, Leben zu retten!

Pampers, Windeln, UNICEF,

Werbung

Wenn ich ehrlich zu mir selbst bin, empfinde ich unsere oftmals heftig diskutierte Frage, ob wir unsere Kinder impfen lassen, sollen ja oder nein, als Luxusproblem. Gerade aus der Sicht einer Krankenschwester muss ich zugeben, dass wir hierbei auf hohem Niveau ein überlebenswichtiges Thema angehen.

Ich persönlich bin der Meinung, dass wir durch die heute geringe Anzahl von Krankheiten, die durch Impfungen behandelt werden können unsere Gesellschaft in zwei Lager spalten: Impfen Nonplusultra im Gegensatz zu Nein, auf keinen Fall. Wenn wir sachlich an dieses kontroverse Thema herantreten, müssen wir zugegeben, dass uns Berührungspunkte fehlen.

Wir überlegen, welchen Schaden wir vorziehen? Einen mögliche Impfkonsequenz, die sehr schwerwiegend sein kann gegen eine vielleicht harmlos verlaufenden Hepatitis Erkrankung? Wollen wir dem Körper unserer Kinder wirklich eine Masern Impfung injizieren, wenn doch eine Masern Erkrankung nicht zwangsläufig eine schlimme Verlaufsform haben muss bzw. überhaupt je ausbricht? Alles Fragen, die wir uns in unserem System stellen können.

Wir haben die Chance zu entscheiden. Ohne das ich an dieser Stelle eine persönliche Empfehlung geben möchte. Ganz sachlich betrachtet, darf und kann sich jede Familie in Deutschland die Frage stellen: “ Möchte ich meine Kinder und mich impfen lassen: ja oder nein? “ So will es der Gesetzgeber.

Continue Reading