Liebling, ich backe: die Frischkäse-Zitronen-Schnitte *Werbung*

Als ich noch ein kleines Kind war, schlich ich am Wochenende immer heimlich an unseren prall gefüllten Kühlschrank. Das Objekt der Begierde? Die neue Packung Milch-Schnitte®. Ich liebte es morgens früh, wenn die Eltern noch schliefen heimlich die leckersten Leckereien aus dem Kühlschrank zu stibitzen. Früher war der Freitag zu Hause unser große Einkaufstag. Also gab es Samstagmorgen die leckersten Kleinigkeiten in unserem Kühlschrank. Es gab die Dinge, die ich am liebsten aß und das zur „freien“ Verfügung. Zumindest solange meine Eltern noch schliefen.

Samstagsmorgen zog ich mich gemeinsam mit meiner ergaunerten Milch-Schnitte® zurück in eine heimliche Ecke und genoss diese paar Minuten intensiven Milchgeschmack. Schon früher war dies für mich die perfekte Auszeit.

Seit ihr auch so verrückt nach Milch-Schnitte® gewesen?

Ja? Dann geht es heute noch viel besser! Nein? Dann vielleicht heute mit den neuen Rezepten aus der Serie: lecker Backen mit Milch-Schnitte®. Diese Idee entführt uns in eine zauberhaft, außergewöhnliche Backwelt von Milch-Schnitte®. Heute gibt es viel mehr als die klassische Variation. Heute gibt es Schnittchen mit einer atemberaubenden Glasur. Einer Glasur, die – die perfekte Abrundung zu noch mehr Genuss bildet.

Eine Schicht aus feinstem Frischkäse mit einem Hauch Zitronen Geschmack.

Die Frischkäse-Zitronen-Schnitte

Zutaten

  • 15 Stück Milch-Schnitte®
  • 1 große Bio Zitrone
  • 4 El Zucker
  • 200 gr. Frischkäse
  • 250 gr. Joghurt
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 400 ml Orangensaft
  • 1 Päckchen Vanille Puddingpulver
  • 100 ml Zitronensaft
  • 3 Blatt weiße Gelatine

Zubereitung

  1. Einen Backrahmen (ca.20 x 27cm) mit 15 Stück Milch-Schnitte® auslegen. Zitrone gründlich waschen, trocken tupfen und in 15 dünne Scheiben schneiden. 100 ml Wasser mit 2 EL Zucker in einem kleinen Topf aufkochen. Zitronenscheiben zugeben, ca. 20 Minuten köcheln und abtropfen lassen.
  2. Frischkäse mit Joghurt und Vanillezucker verrühren. Orangensaft mit restlichem Zucker aufkochen. Puddingpulver mit Zitronensaft anrühren, in den Orangensaft einrührem und nochmals aufkochen lassen.
  3. Gelantine nach Packungsanweisung einweichen, auflösen und unter die Frischkäse-Joghurt-Creme geben und glattstreichen, Pudding löffelweise darauf verteilen und mit einer Gabel mamorieren. Frischkäse-Zitronen-Schnitten ca. 2 Stunden kalt stellen, in 15 Stücke (4 x 9 cm) schneiden, mit Zitronenscheiben garnieren und servieren.

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten
Kühlzeit: ca. 2 Stunden

Die perfekte Auszeit

Am Sonntag konnte ich es kaum mehr abwarten, meine selbst gebackenen Frischkäse-Zitronen-Schnitten zu probieren. Kurz, nachdem alles fertiggestellt war, goss ich mir eine heiße Tasse Ingwer Tee ein, setzte mich in meine kleine Ecke und schloss die Augen.

Ich kam zur Ruhe und biss herzhaft in meine kleine Schnitte besetzt aus einer frischen Creme. Das Rezept ging einfach und war schnell zu verstehen. Der beste Einklang für eine schöne Auszeit. Während meine Familie um mich herum spielte, genoss ich die Mittagszeit und setzte mich hin. Ab und an kam Samuel angelaufen und wollte auch ein kleines Stückchen dieser leckeren Schnitte. Wir freuten uns beide dran.

Am Abend probierte ich gleich noch ein Stück. Dieses Mal gut gekühlt und noch frischer. Diese obere Creme war einfach göttlich. Ich liebte diese Zitronen Note auf der Milch-Schnitte®. Genau die richtige Kombination eines guten Nachtisches. Findet Ihr nicht?

Und das beste? Es gibt noch viele weitere tolle Rezeptideen, die Ihr alle gesammelt hier nachlesen könnt. Wir wünschen Euch viel Freude beim Zaubern.

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Milch-Schnitte®

IMG_0703

Schön, dass Du da warst! Sehen wir uns bald wieder?

Das könnte dir gefallen ...

3 comments

  1. oh wow was für eine kalorienbombe und hast du mal daran gedacht wie ungesund milschschnitten sind? und dann auch noch zustzlich zucker? bestimmt hat dein kleiner auch was abbekommen, es gibt fast nix ungesünderes wie milschschnitten und sie sollen verboten werden. pfui da was auf einem mamablog. bäh

    1. Also ich finde es eine süße Idee und mal was anderes. Man muss nicht alles immer so runterziehen und negativ machen. Unsere Eltern kommen aus einer ganz anderen Zeit in der man noch nicht wusste was wo drin ist und es hat uns auch nicht geschadet also Füße still halten bevor man solche Kommentar unter einen schön geschrieben Post setzt wo sich jemand Arbeit und Gedanken gemacht hat. Pfui zu deinem Kommentar Mira.
      Schöne Idee Alina, freue mich auf weiteres 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.