Mama nimmt ab | Über das perfekte Frühstück mit meinen Lieblingsrezepten

Die leckersten Frühstückrezepte für einen gesunden Start in den Tag

Fast zwei Wochen sind seit meinem letzten Beitrag vergangen. Drei Monate seit der Aufstellung meiner Grundsätze für einen erfolgreichen Start beim Abnehmen. Viel Obst und Gemüse sind seitdem bei uns eingezogen. Süßigkeiten ausgezogen. Ich habe meine Essgewohnheiten verändert. Esse regelmäßig, koche gesund und regional und meistens nehme ich mir sehr viel Zeit zum Essen.

Insbesondere das Frühstück ist meine Lieblingsmahlzeit am Tag. Ich liebe es morgens reichlich, gut und vor allem lecker zu essen. Während mir mittags oft die Ideen für eine gute und leckere Mahlzeit ausgehen, kriege ich morgens an Ideen meist nicht genug: Pancakes, Overnight Oats, ein selbstgemachter Dipp oder doch das Haferküchlein? Es gibt unendlich viele gesunde Favoriten, die ich in meiner Küche zaubern könnte.

Meine liebsten Lieblingsgerichte zum Frühstück habe ich Euch heute zusammengestellt. Für mich gibt es wirklich nichts Besseres, als gesund und lecker in den Tag zu starten und das beste? Die meisten Dinge kann man bereits abends vorbereiten.

Seit mein Sohn in die Spielgruppe geht und wir ab und zu gemeinsam früh aufstehen müssen, haben wir uns angewöhnt bereits abends den Frühstücksstisch zu decken. Alles, was nicht gekühlt werden muss, wird bereits abends raus gestellt oder vorbereitet. Zum Beispiel unsere geliebten Overnight Oats.

 

Bircher Quark aus schnelle Küche* fertig in 12-20-30 Minuten für 1 Person

  1. 1 El Haferkleie
  2. 1TL Leinsamen
  3. 100 g Magerquark
  4. 50 ml Milch
  5. 50 g Erdbeeren oder abgewandelt Beeren der Saison
  6. Nüsse nach Wahl (abgewandelt Haselnüsse/Walnüsse …)
  • Haferkleie, Leinsamen, Quark/Joghurt in eine Schüssel geben und verrühren.
  • Obst waschen und klein schneiden. Nüsse in einer Pfanne anrösten. (Ohne Fett)
  • Das Obst über den Quark geben, zuletzt die angerösteten Nüsse der Wahl dazugeben.

 

Noch mehr 10 Minuten Rezepte, super lecker – super schnell findet ihr in diesem* tollen Kochbuch, aus dem ich quer über den Tag verteilt wirklich richtig gerne koche.


 

Express Porridge – Meine zwei Lieblingsvarianten aus Deliciously Ella*

Mandelmus und Hanf für 1 Pers.

  1. 60g kernige Haferflocken
  2. 100 ml Mandelmilch
  3. 1 TL Kokosöl
  4. 1 TL Ahornsirup
  5. 1/2 TL Ingwer, gemahlen
  6. 2 EL Mandelmus
  7. Hanfsamen, geschält
  • Haferflocken mit kochendem Wasser in einem Topf übergießen. 10 Minuten ruhen lassen.
  • Milch, Kokosöl, Ahornsirup, Ingwer und die Hälfte vom Mandelmus zugeben.
  • 5-10 Minuten auf niedriger Stufe köcheln lassen bis ihr eine cremige Masse habt und die Flocken weich sind.
  • Das restliche Mandelmus zum anrichten nehmen. Als Topic die Hanfsamen oben drauf.

 

Banane und Honig für 1 Pers.

  1. 60 g Haferflocken
  2. 1 Banane
  3. 100 ml Milch
  4. 1 Esslöffel Honig
  • Haferflocken einweichen und mit einer halben Banane, Milch, Honig zusammen einkochen. Zum anrichten die restliche Banane auf das Porridge geben.

 

Ihr habt Lust auf noch mehr vegane Rezepte für jeden Tag aus einem Buch, welches zum stöbern und träumen einlädt? Deliciously Ella* kann ich euch nur wärmstens empfehlen. Lecker, schmackhaft und wahnsinnig sympathisch.


Ich bin ja ein absoluter Brotliebhaber! Absolut…. Brot könnte ich immer und zu jeder Tageszeit essen. Da ist es nicht verwunderlich, dass ich auch jede Art von Aufschnitt gerne verköstigt. seit geraumer Zeit befindet sich ein Buch in meiner Obhut, das sich nur mit Brot und Aufschnitt beschäftigt.Das Buch Brot & Aufschnitt hat mit die leckersten Backideen für Brote als auch mega geniale Dippideen. Zum Beispiel:

Linsen-Karotten Aufstrich

Ein Lieblingsrezept für 3-4 Portionen

  1. 150 g rote Linsen
  2. Salz n. Belieben
  3. 5-6 Karotten
  4. 1 Knoblauchzehe
  5. neutrales Pflanzenöl
  6. Pfeffer
  7. Limettensaft
  8. 1 TL Ahornsirup
  9. 1 1/2 Tl Harissa-Paste

Schritt 1

  • Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.
  • Die Linsen in 300 ml Wasser zum Kochen bringen und 10-15 Minuten zugedeckt eine Zeit lang vor sich her köcheln lassen.
  • Die Linsen sollen das gesamte Wasser aufnehmen. Erst wenn beinah alles aufgenommen ist, salzen. Dann zur Ruhe kommen lassen // abkühlen.
  • Während des kochen Karotten schälen und in grobe Stückchen schneiden.
  • Knoblauch verarbeiten – schälen und in Stückchen schneiden.
  • Karotten + Knoblauch mit einem Schuss Öl, Salz und Pfeffer in einer Schüssel zusammenmengen. Die verarbeiteten Karotten auf ein Backblech geben und 30 Minuten rösten.

Schritt 2

  • Die abgekühlten Linsen und Karotten mit ein paar Spritzern Limettensaft plus den Ahornsirup in eine separate Schüssel geben und gemeinsam mit einem Pürierstab pürieren. Wenn es zu dickflüssig ist, etwas Wasser beigeben.
  • Salzen und mit der Harissa Paste abschmecken, wenn vom Geschmack gewünscht.

 

Dazu vielleicht ein selbst gemachtes Brot und schon hast du die perfekte Grundlage für einen erfolgreichen Start in einen gesunden Tag!

 

Habt ihr Lust auf noch mehr richtig leckere Brotaufstriche und Brotrezepte? Dann schaut euch unbedingt dieses Buch an. Es beinhaltet wirklich köstliche Rezepte zum Zaubern.


Mit diesen vier verschiedenen Frühstücksrezepten komme ich wirklich wundervoll über die Woche. Sie ist dennoch abwechslungsreich, geschmackvoll und vollwertig. Mir schmeckt es und meinen Kindern auch. Also, wenn Du noch mehr Ideen lesen möchtest, würde ich mich sehr über ein Däumchen von dir freuen.

 

Die mit einem * markierten Links, sind Affliate Links. Dies bedeutet nichts weiter, als das ich, wenn du Dich für den Kauf eines der Bücher entscheidest, einen kleinen Teil von dem Gesamtpreis abbekomme. Auf diesem Weg kann ich meine Arbeit finanzieren und wäre Dir daher natürlich sehr verbunden, da ich liebe, was ich hier tue.

 

In Liebe, Alina

Schön, dass Du da warst! Sehen wir uns bald wieder?

Das könnte dir gefallen ...

1 comment

  1. Mmh, tolle Rezepte! Das Frühstück ist auch meine Lieblingsmahlzeit. Ich nehme mir dafür extra viel Zeit, um noch ein bisschen Ruhe zu haben bevor der Alltag losgeht.
    Oft starte ich mit einem Smoothie, dazu nehme ich Probiotika ein, um die Nährstoffe besser aufnehmen zu können. Ich gestalte meine Ernährung gerade probiotisch und es hat mir auch ein bisschen beim Abnehmen geholfen.
    LG,
    Susi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.