Was trägst Du da? Mama-Style von Oh Wunderbar!

Wer bist Du, wo schreibst Du und worüber schreibst Du auf deinem Blog?

Mein Name ist Janina und ich bin das Gesicht hinter Oh Wunderbar, dem Lifestyle Blog für
Frauen und Mütter.

Ich schreibe über die Dinge, die mich im Alltag beschäftigen und inspirieren. Oft bringe ich
meine Gedanken in Form von kurzen Kolumnen zu Papier, aber auch Fashion, Travel und
Food sind Themen, mit denen ich mich auf dem Blog beschäftige. Und dann ist da noch der
alltägliche Mama-Wahnsinn, der mein Leben so schön bunt macht.


Ist Mode ein wesentlicher Bestandteil deines Alltags?

Ja, definitiv. Ich liebe schöne Dinge und habe Freude daran, mich modisch immer wieder
neu auszuprobieren. 2010, als ich meinen Blog online gestellt habe, war ich sogar noch so
ein richtiges Modemädchen. Kein cooler Fashion Blogger, aber in jedem Fall doch eher
modelastig. Ich genieße es, mich durch meinen Kleiderschrank zu probieren und alte Teile
neue zu entdecken. Und Hand aufs Herz, hübsch angezogen startet man doch auch gleich
viel besser in den Tag.

Hat sich dein Kleidungsstil seit Du Mutter bist gewandelt?

Jein. Meine erste Tochter habe ich mit 21 Jahren bekommen. Ich war also noch sehr jung
und gerade in Sachen Mode experimentierfreudig. Mit den Jahren habe ich immer mehr
meinen Stil gefunden und weiß heute besser als je zuvor, was ich tragen und was nicht. Ich
bin also ruhiger geworden. Ich habe weniger Kleidungsstücke im Schrank, kann damit aber
gut arbeiten und immer wieder neue Looks kreieren. Noch vor vier Jahren war ich ein Fan
von ultrakurzen Miniröcken und Co. Heute würde ich die so in dieser Form eher nicht mehr
anziehen. Nicht, weil ich sie nicht mehr schön finde, sondern viel mehr, weil ich sie für
mich als nicht mehr ganz so passend empfinde.

Wenn ja, was ist anders?

Mein Look ist weiblicher geworden, ruhiger und erwachsener – würde ich jetzt so
behaupten. Trotzdem bin ich noch immer eine Frau, die einen Rock (oder ein Kleid) immer
einer Hose vorziehen würde

Wie würdest du deinen Stil beschreiben?

Schwierig. Ich weiß es gar nicht. Aber ich liebe Midi– und Plisseeröcke.

Hast du Problemzonen, die Du mit deiner Kleidung kaschieren musst/kannst?
Hast Du Tipps für uns?

Oh ja, ich habe Problemzonen. Spätestens seit meiner zweiten Tochter habe ich ein kleines
Bäuchlein, welches sich auch nicht wegtrainieren lässt. Ich achte also immer darauf, dass
ich dieses kleine Problemzone mit meiner Kleidung nicht noch betone.

Fließende Stoffe, locker geschnittene Kleider, Röcke in Taillenhöhe – all das lenkt ab. Außerdem habe ich für meine, im Verhältnis, recht schlanken Beine einen ziemlich weiblichen Po – wird mir immer wieder gesagt. Das empfinde ich auch so. Mein Po ist
ziemlich rund, was ich mag.

Allerdings fällt das den meisten Menschen meist gar nicht auf, weil ich mich fast immer in Röcke und Kleider hülle. Die betonten das schlanke Bein und
kaschieren meinen weiblichen Po.

In welchen Shops kauft Du am liebsten ein? Online oder offline?

Beides. Ich versuche schon, mehr offline zu kaufen. Allerdings fehlt es mir dafür im Alltag
zunehmend an Zeit und Geduld. Ich würde deshalb behaupten, es hält sich bei mir mit On und
Offlineshopping gut in der Waage.
Ich habe eigentlich keine Lieblingsshops. Wenn ich etwas sehe, das mir außerordentlich gut
gefällt, dann nehme ich es mit.

Zeig uns dein liebstes Outfit.

Lieblingslook Nummer 1
Lieblingslook Nummer 2
Lieblingslook Nummer 3

 

 

Vielen, vielen Dank für Deine Zeit!
In Liebe, Alina

Alina
Follow me

Alina

Bloggerin bei Liebling, ich blogge - jetzt!
Ich bin 29 Jahre jung und inzwischen Mama von zwei Kindern. Einem Sohn (01/14) und einer kleinen Tochter (08/16). Gemeinsam leben wir am Stadtrand von Köln. Streifen durch die Wälder. Kochen, backen und tanzen zusammen.
Alina
Follow me

Schön, dass Du da warst! Sehen wir uns bald wieder?

Das könnte dir gefallen ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.