Meine zehn #Glücklichmacher

Manchmal habe ich Angst vor dem zweiten Kind

Ich habe mich vor einiger Zeit hingesetzt und in mich hinein gehört: Was macht mich glücklich? Am Ende des Weges bin ich auf eine Antwort gestoßen, die ich euch heute vorstellen möchte. Nebenbei bin ich wahnsinnig gespannt darauf, was euch im Leben glücklich macht?

 

Meine zehn Glücklichmacher

Freundschaft

In meinem Freund, Partner & Vater meines Kindes habe ich gleichzeitig den besten Freund meines Lebens gefunden. Er ist da, wenn ich nach Hause komme. Er ist da, wenn ich rastlos bin. Er ist ich, wenn ich vergessen habe, wer ich eigentlich bin und das ist so unfassbar schön. Wenn wir an einem Abend gemeinsam zusammen sitzen und Mal Zeit dafür haben miteinander zu reden, dann ist er vor allem eins: mein Freund und nicht mein Partner, der mit mir über das Leben spricht und wie es weitergeht, sondern in solchen Momenten sind wir einfach Freunde – die lachen, spaßen und uns gern haben – so wie wir sind. Das macht mich unfassbar glücklich.

Essen

Ich und Essen, das sind zwei verschiedene Dinge, die zusammen gehören wie Pech und Schwefel. Ich bin der Deckel des Topfes und Liebe es. Essen macht mich glücklich. Ich liebe es zu Essen. Wenn ich nichts zu Essen habe und verzichte bin ich schlicht und ergreifend unglücklich. Gibt mir ein Stück Kuchen mit viel Sahne, einem Latte macchiato und ein Glas Wasser und dann bin ich euer amüsantester Gesprächspartner so bin ich “einfach” glücklich.

Das Haar meines Kindes

Seid mein kleiner da ist rieche ich an seinem Haar. Ich Reibe meine Nase sanft in sein Köpfchen, wälze meine Nase hin und her und rieche den Duft seines unverkennbaren Haares. Zum Abschluss gibt es einen Kuss. Das mache nur ich – seine Mama. Ich liebe ihn und den unverkennbaren Duft den er seit Beginn seines Lebens an sich hat.

frisch gewaschene Wäsche

Ich liebe den Duft von frisch gewaschener Wäsche und fein aufgebügelt. Es erinnert mich an meine Kindheit und wie meine geliebte Oma immer meine Sachen bereit legte. Sie war die perfekte Hausfrau, doch das wesentliche ist die Erinnerung an diese unbeschwerte Zeit meiner Kindheit, die mit dem Duft von frisch gewaschener Wäsche immer einen Stück den Anschein zu machen scheint wieder zu leben. Es ist manchmal so, als wär sie noch bei mir und hätte gerade dort die Wäsche für mich hin gelegt: frisch gebügelt, gut riechend: ” Komm mein Kind, zieh dich schnell an wir müssen los”

Lavendel

Lavendel, ist der Duft meiner Mutter. Seid ich denken kann schmiert sie sich von Kopf bis Fuß mit Lavendel ein. Düfte haben schon immer eine enorme Anziehungskraft auf mich gehabt und so auch dieser unverkennbare Duft meiner Mutter. Wenn es nach Lavendel riecht, riecht alles nach ihr. Ich liebe ihren  Duft und erinnere mich gern an das Gefühl mit meinem Kopf auf ihrem Brustkorb zu liegen.

Der Moment

Wenn ein Moment so schön ist, dass wir uns vor Freude schütteln. Das liebe ich! Es bedeutet pures Leben für mich.

Der Moment, wenn ich – ICh bin

Es gibt Momente im Leben, da bin ich einfach unvergesslich ICH und mein Freund schafft es leider auch jede Mal diesen Moment unvergesslich lustig einzufangen. Wenn ich mir die Bilder im nachhinein anschaue bin ich zwar auch ein wenig peinlich berührt, aber im Grunde schmeiße ich mich weg über mein eigenes Gesicht und erfreue mich an diesen einzigartigen Momenten und das mein Freund mich liebt so wie ich eben bin und ich bei ihm sein kann wie ich bin. In solchen Momenten haben wir schon alle herzlichst gelacht, das ist so schön aus dem Herzen zu lachen.

Sommer

Ich bin eine unglaubliche Sommerfanatikerin. Ich liebe die Zeit draußen. Es bedeutet das Leben aktiv zu leben. Raus in den Biergarten bei einem leckeren kühlen Bierchen den Moment auskosten. Die warme Sommerbriese auf der Haut spühren. Alles auf der Haut spühren. Das ist Sommer.

Bahnhöfe

Ankommen, abreisen. Seine Lieben empfangen. Die Sehnsucht stillen. Die Sehnsucht nach neuem. Die Sehnsucht nach altem. Freude in jeder Form. Das Wiedersehen – der Abschied mit Hinblick auf neue Erlebnisse. Unglaublich schön. Allein die Menschen zu beobachten dabei wie sie sich freuen ist ein traumhaft, intimer Moment wundervoller Menschen.

Kleinigkeiten

Wenn aus einem Gänseblümchen ein unvergesslicher Moment wird – einfach, weil es so unscheinbar schön anzusehen ist und im richtigen Moment am richtigen Ort ist. Wenn Kleinigkeiten einen besonderen Platz in der Erinnerungsschublade erhaschen, das ist ein so unscheinbar wertvoller, kostenloser Glücksmoment. Ich liebe diese Momente in denen Kleinigkeiten die Welt regieren, als müsste es nur sie geben um endlich mal glücklich zu sein in dieser großen weiten Welt in der an manchen Tagen so viel untragbares passiert. Doch dann gibt es diese kostenlosen Momente, die einem in einem so kurzen Moment zeigen wie wertvoll offenen Augen eines jeden Menschen doch zu sein scheinen.

Und was macht euch glücklich?

In liebe Eure AlinaDieser Beitrag ist Teil einer Blogparade von der unfassbar wundervollen Jessi vom Blog feiersun.de

Schön, dass Du da warst! Sehen wir uns bald wieder?

Das könnte dir gefallen ...

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.