Mittagessen für Kinder leicht gemacht (super einfach, super lecker) … Zuckerfreie Quiche // Mit diesem Geheimtipp schmeckt es auch den kleinsten Erdenbürgern!

Super leckeres und einfach Mittagessen für die ganze Familie - so gelingt es Dir! Rezptidee ...

Als Mutter von zwei Kindern bin ich jeden Tag auf der Suche nach gesunden, doch vor allem leckeren Rezepten, die meinen Kindern zum Mittagstisch schmecken. Der Familientisch sollte für uns eine perfekte Mischung aus gesund und köstlich darstellen. Oftmals eine kleine Herausforderung. Ab und zu gelingt mir der schmale Grat einer gesunden Küche für die Kinder allerdings ganz gut. An diesen kleinen Trick und vor allem an den leckersten Rezepten, die bei uns zu Hause entstehen möchte ich Euch gerne teilhaben lassen.

Quiche selbst gemacht

Seit fünf Tagen ernähre ich mich Zuckerfrei. Eins habe ich bereits gelernt – ohne das Essen selbst zuzubereiten ist es kaum machbar. Unsere Welt steckt voller versteckter Zucker und Inhaltsstoffe. Ein Mittagessen auswärts ohne Zucker? Kaum möglich. Aus diesem Grund stehe ich inzwischen selbst viel in der Küche und siehe da – es klappt. Mit den richtigen Rezepten ist es überhaupt nicht so schwer leckere Speisen für die ganze Familie zu zaubern. Am Ende sind sogar alle recht zufrieden.

Gestern Abend gab es bei uns zu Hause eine leckere selbst gemachte Quiche. Sie war so lecker, dass ich das Rezept gleich für Euch niederschreiben musste.

Einkaufsliste

  • 400 g Vollkorn-Dinkelmehl
  • 1 Ei
  • 200 g kalte Butter
  • Salz/Pfeffer
  • 1 TL Paprikapulver
  • Knoblauch
  • 1/2 TL frische Muskatnuss
  • 1 Spritzer Zitrone
  • kleine Tomaten (n. Belieben) oder Paprikaschote
  • 250 g Schmand
  • 120 g Gouda

Das Rezept

Teig

  1. Dinkelmehl in eine Schüssel geben. Die Butter darüber zerkleinern. 1 Prise Salz, 1/2 TL Muskatnuss geben. Darüber 160 ml Wasser geben und mit den Händen zu einem Teig verarbeiten. Abgedeckt 30 min im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Backofen auf 200 Grad Ober- Unterhitze vorheizen.
  3. Den Teig in einer Form gut verteilen und die Ränder gut hochdrücken, so dass ein sehr dünner Rand entsteht ( Ansonsten wird der Rand nicht genießbar). Alternativ kann man den Teig in kleine Muffinförmchen geben. Auch hier sollte der Teig gut hochgedrückt werden. Er reicht für ca. 12 Stück. In kleinen Muffinförmchen schmeckt die selbst gemachte Quiche garantiert jedem Kind und man kann die einzelnen Förmchen nach Geschmack des einzelnen Kindes füllen. Kind A mag keine Paprika, dann kommt da Tomate rein. Spinat ist der Renner für Kind B, super gleich mit in den Teig integriert. Auf diesem Weg wird es gesund und schmackhaft für jeden kleinen Erdenbürger.

Füllung

  1. Für die Füllung die Tomaten oder die Paprikaschoten halbieren und in kleine Stückchen schneiden. Füllung nach Wahl vorbereiten. Schmand mit Ei verrühren. Nach Belieben würzen (Salz, Pfeffer, Muskat, Knoblauch). Das Gemüse/die gewünschte Füllung (Pilze, Spinat mit Ziegenkäse etc.) untergeben.
  2. Füllung im Teig verteilen oder in die kleinen Muffinförmchen in die vorher eine kleine Mulde gemacht werden sollte füllen und etwas Gouda drüber streuen.
  3. Form in die Mitte des Ofens schieben und ca. 30 Minuten backen.
  4. Abkühlen lassen und aus der Form nehmen.
  5. Nun kannst Du deine selbst gemachte Quiche schön herrichten und deinen Liebsten präsentieren.

Das Essen steht Guten Appetite …
Eure Alina

 

 

Super leckeres und einfach Mittagessen für die ganze Familie - so gelingt es Dir! Rezptidee ...

Alina
Follow me

Alina

Bloggerin bei Liebling, ich blogge - jetzt!
Hier schreibt Alina, Mama von zwei Kindern, 28 Jahre jung und wohnhaft am Stadtrand von Köln. Meine Leidenschaft gilt dem Schreiben, Reisen und Leben in meiner kleinen Familie.
Alina
Follow me

Schön, dass Du da warst! Sehen wir uns bald wieder?

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.