Gibt es für uns Das Paar noch eine Chance?

Sind wir als Paar wirklich noch glücklich? Oder nur noch Eltern?

Vor etwas mehr als sechs Jahren lernte ich auf der Feier eines Freundes einen wirklich gut aussehenden jungen Mann kennen. Ein Jahr jünger als ich. Keine Ausbildung. Wild, frech, wunderbar. Ja, das war er. Der, auf den ich schon so lange gewartet hatte. Er wirkte etwas schüchtern, als ich die Initiative ergriff und ihn ansprach. Schaute ganz verlegen weg, wenn ich versuchte ihm tief in die Augen zu blicken.

Mich ran zu tasten, ob auch bei ihm Interesse für mich bestand. Ich verliebte mich. Hals über Kopf. Obwohl er im Nachhinein betrachtet gar nicht so der Kerl war, der mich immer magisch anzog. Er war anders. Und doch verstanden wir uns. Im Gegensatz zu vielen anderen sah er mich. Fragte, wie es mir ging. Nahm mich, als die, die ich war. Ohne mich je verändern zu wollen.

Er verliebte sich in mich. Keine Floskeln. Es war Liebe. Das spürte ich. Doch obwohl wir uns beide liebten, schafften wir es nicht, ohne Streit auszukommen. Wir stritten uns viel. Mal heftig. Mal lautlos. Ab und zu – so heftig, dass ich keine Lust mehr hatte, bei ihm zu bleiben, obwohl ich ihn eigentlich von ganzem Herzen liebte.

Haben die anderen je an uns geglaubt?

Schaue ich heute zurück, denke ich manchmal, die Menschen, die uns gut kannten, hätten nie an diese Zukunft geglaubt, für die wir uns letztendlich entschieden haben. Er ist der Mann, der noch heute neben mir liegt. Sich meine Geschichten anhört. Mal verständnisvoll. Mal genervt, weil er mich zu kennt. Weil er weiß, dass ich mich viel zu oft in ungewollt blöde Situationen reinmanövriere, ohne es zu wollen.

Sind wir wirklich noch glücklich als Paar?

Er ist geblieben. Trotz Höhen und Tiefen. Ich bin geblieben, weil ich ihn heute – genau wie am ersten Tag über alles liebe. Ich habe mich dazu entschieden zu kämpfen. Für uns. Diese Liebe. Gehe neue Wege, um uns noch eine Chance zu schenken. Es ist nicht einfach. Das ist es bei uns nie gewesen. Trotzdem liegen nun sechs, im Durchschnitt glückliche Jahre, hinter uns.

Unser Geheimnis

Ab und an sitze ich nach einem kräftezehrenden Streit zu Hause und frage mich warum? Warum, bleibe ich? Warum bleiben wir? Für die Kinder? Für uns? Wenn er dann durch die Tür kommt, weiß es ich: für mich! Weil er mir so vertraut ist. Ich mich in den sechs Jahren so verändert habe und er mich immer noch anschaut, als würde er sich just in diesem Moment wieder neu in mich verlieben. Ich bleibe, kämpfe, Tag für Tag – weil er mich wirklich liebt.

Und ich ihn!

Für das nächste Jahr wünsche ich mir einfach etwas mehr Humor, um all die Kleinigkeiten, die es uns so schwer machen, etwas leichter zu nehmen. Und vielleicht ein paar konkretere Hochzeitsplanungen, denn DAS DAS steht ja auch noch an. HIHI

 

Danke für die letzten sechs Jahre mein Schatz … Ich liebe Dich!

Alina
Follow me

Alina

Bloggerin bei Liebling, ich blogge - jetzt!
Hier schreibt Alina, Mama von zwei Kindern, 28 Jahre jung und wohnhaft am Stadtrand von Köln. Meine Leidenschaft gilt dem Schreiben, Reisen und Leben in meiner kleinen Familie.
Alina
Follow me

Schön, dass Du da warst! Sehen wir uns bald wieder?

8 comments

  1. Oh wie schön! Ja, haltet einander fest, glaubt an euch! Wir sind schon seit 11 Jahren so glücklich, natürlich auch mit Höhen und Tiefen, aber die Liebe überwiegt immer! <3

  2. Oh was für ein schöner Post! Ich kenn das mit dem Streiten und dem Anschweigen. Bin mit meinem Freund schon seit acht Jahren zusammen und wir sind gemeinsam durch Schul- und Studienabschluss gegangen, waren gemeinsam im Ausland und hatten eine Fernbeziehung. Und trotz allem – oder wegen allem – sind wir stark und gemeinsam schaffen wir alles 🙂
    Schön, dass ihr zwei auch so zusammenhaltet!
    Alles Liebe!
    Theresa

  3. Sehr schön geschrieben und entspricht siher auch bei vielen anderen der Realität die viele nur verstecken wollen! Man streitet sich eben-manche mehr und manche weniger und oft ist es auch nicht leicht aber genau weil so viele dann meinen davonlaufen zu müssen leben wir in einer „beziehungsunfähigen“ Gesellschaft die von Scheidungen regiert wird! Macht genau weiter so denn ihr seid trotz Streit ein Vorbild für das, was auch viele anderen endlich lernen sollten! Egal wie schwer es manchmal sein mag und wie oft man sich selbst nach dem warum fragt-solange man eine Antwort auf das Warum hat sollte man eine gemeinsame Zeit nicht einfach so unüberlegt wegwerfen!

    Viele Grüße
    Denise von
    http://www.lovefashionandlife.at

  4. Ich finde es auch gut, dass Du zeigst, dass nicht immer alles rosarot ist. Ich liebe meinen Partner auch sehr und bin froh, dass er da ist und der Vater meiner Mädels. Wir haben viel Humor, wir streiten uns fast nie. Aber die Nerven liegen einfach öfter blank als früher, das Leben ist wunderschön, aber es ist kräftzehrend. Momentan vernachlässigen wir die Beziehung etwas, aber ich denke, das kommt wieder. Momentan haben wir andere Prioritäten, wir dürfen uns nur nicht verlieren. Auf Regen kommt immer Sonnenschein, ich wünsche, dass er bei Euch dauerhaft bleibt. Alles Gute!

  5. Was für eine schöne Liebesgeschichte und Erklärung! Ich finde es gut, dass du auch die Schattenseiten erwähnst. Wo gibt es die schließlich nich?
    Jemand hat mir mal gesagt, man muss auch jeden Tag aufs Neue für die Ehe entscheiden. Das versuche ich.
    Liebe Grüße
    Janina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.