Schwangerschaftsupdate: “Na, was wird es denn nun?”

Jeden Tag schreibe ich in mein kleines Büchlein, dass mir meine zweite Schwangerschaft stets auf Papier festhalten soll. Ein kleines Heft, dass mich schon jetzt an Gefühle und Empfindungen erinnert, die ich im letzten drittel so gut wie vergessen habe. Ein schönes Gefühl! Eine Frage wurde ab der 20igsten Woche, ob ich wollte oder nicht, immer intensiver: “Was wird es denn nun?”

Im Grunde eine nicht so wichtige Frage. Hauptsache gesund so heißt es immer. Und ja so ist es auch – so sollte es sein. Doch ob ich möchte oder nicht, brannte mir die Frage nach Männlein oder Weiblein auf der Seele. Ich war so richtig neugierig. Einfach weil ich das kleine Baby in meinem Bauch noch besser kennenlernen wollte.

Ich wollte wissen, wie ich es ansprechen darf. Wollte erfahren, ob mein Gefühl die Wahrheit sagt. Ich hatte eine Art Sehnsucht nach meinem kleinen Baby. Und dann kam der Moment, letzten Freitag, bei unserem letzten Ultraschall – als die Ärztin auf einmal etwas sah. Etwas Kleines, aber so Bedeutendes! Dieser eine Satz, der meine ganze Welt veränderte.

Jetzt weiß ich es also. So fühlt es sich an, irgendwie erinnere ich mich an dieses Gefühl, aber irgendwie ist es auch alles neu. Es ist wunderschön den kleinen Bauchmenschen nun noch besser kennen zu dürfen. Trotz allem habe ich die Gewissheit, dass egal was es letztendlich wird – ich mein kleines Baby unendlich lieben werde. Obwohl es erneut ein Abschied, wie auch ein Neuanfang zu seinen scheint. Verrückt – diese ganzen Gefühle nich?

Aber ich weiß, dass ich mein kleines Mädchen schon jetzt über alles liebe!

In tiefer Dankbarkeit, Eure Alina!

Schön, dass Du da warst! Sehen wir uns bald wieder?

Das könnte dir gefallen ...

5 comments

  1. Oh wie schön! ?
    Eine kleine Prinzessin, da wird sich dein kleiner Mann Sticker freuen! Dann hat dein kleines Mädchen einen großen starken Bruder, der sie beschützt und behütet. Und dein Söhnchen hat eine Schwester, auf die er achten kann, die er behüten kann.
    Ich freue mich unglaublich für euch!
    Liebste Grüße

  2. Oh Alina, wie wunderbar – ein Pärchen ❤️ Bei einem Jungen wärest du routinierter, bei einem Mädel darfst du vieles noch einmal zum ersten Mal erleben. Ich finde das toll für euch. Und die Maus wird sicher einen tollen großen Bruder haben. Ich wünsche euch auf eurer Reise weiter nur das Beste!
    Alles Liebe,
    Sarah

  3. Wie schön Alina,freue mich mit euch.Ein Mädchen ist eine andere Herausforderung.Mutter von Junge und Mädchen zu sein ist nochmal besonders.Meine Nichte hat noch ein Mädchen bekommen.Das ist gut wie es ist und auch Luisa ist besonders.Aber Jessica wäre auch gerne Mutter eines Jungen geworden.
    Hast du wunderschön geschrieben.Wie all deine anderen Berichte auch.Ich lese es gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.