Eine unwiederstehliche Kürbissuppe

kürbis

Es ist unfassbar kalt geworden, oder?! Es regnet, ich dagegen beschäftige mich mit Gartenarbeit, eigentlich wollte ich euch meine Ideen für einen tollen Garten vorstellen und von meinem Sommer-Traumhaus schwärmen, doch bei diesem Wetter erscheint es mir unwichtig. Ich möchte heute gemütlich auf der Couch liegen und bei einer Tasse Tee die Füße hochlegen. Zum Glück haben wir letztes Jahr eine flauschige Decke gekauft mit der ich bestens für diese kalten Tage ausgerüstet bin.

Doch, was fehlt bei so einem kuscheligen Tag auf dem Sofa?

Genau, ein richtig leckeres Essen an dem sich die ganze Familie erfreuen kann. Ein Essen für jede Tageszeit und jeden Geschmack egal ob Klein oder Groß. Lange habe ich überlegt was ich im letzten Jahr gekocht und probiert habe um uns die kalten Tage etwas angenehmer zu gestalten, doch wenn ich ehrlich sein soll konnte ich mich nicht mehr recht erinnern. Während ich ideenlos durch den Supermarkt schlenderte viel mir der Kürbis an der Gemüseauslage auf, sofort erinnerte ich mich an meine unwiderstehliche Kürbissuppe die ich im vergangenen Herbst öfter zubereitet habe. Eine Kürbissuppe mit Kokosmilch und leckerem selbst gebackenem Brot.

Während der Kürbissuppen-Zeit im letzten Jahr habe ich mir geschworen den Kürbis nie wieder so stiefmütterlich zu behandeln wie ich es zuvor getan hatte, doch dieser Vorsatz scheint fast verloren im Lauf der Jahreszeiten. Doch als der Kürbis im Supermarkt mich anlächelte beschloss ich meinen Vorsatz wieder ernst zu nehmen und dem Kürbis wieder die Beachtung zu teil kommen zu lassen die er verdient! Dieses bezaubernden Rezept bildet den Anfang meiner Herbst-Lieblinge, die ich vergangene Woche für euch zusammengestellt habe. Im vergangenen Herbst habe ich die Kürbissuppe nach diesem Rezept gezaubert und sie war wirklich lecker ♡

liste

  • 750 g Kürbisfleisch (z.B. Early Butternut)
  • 2 Möhre(n)
  • 1 Kartoffel(n)
  • 1 Zwiebel(n)
  • 2 EL Öl
  • 50 g Suppengemüse, TK
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 200 g Kokosmilch
  • Salz und Pfeffer,Saft von 1/2 Zitrone
  • 1 Prise Muskat
  • 30 g Kürbiskerne, geschälte
  • 6 TL Öl (Kürbiskernöl)
  • Zucker

kochen

 
  • Kürbis schälen und grob würfeln.
  • Möhren, Kartoffel und Zwiebel würfeln.
  • Gemüse in Öl anrösten, Suppengrün zugeben, andünsten, mit Brühe ablöschen.
  • 20 Min bei mittlerer Hitze kochen bis der Kürbis weich ist.
  • Gemüse fein pürieren, Kokosmilch zugeben und aufkochen.
  • Mit Salz, Pfeffer, Zucker, Zitronensaft und Muskat abschmecken.
  • Suppe in die Teller verteilen mit je 1 Tl Kürbiskernöl beträufeln

Dieses Gericht hat uns allen wirklich wunderbar geschmeckt, doch vor allem hat sich Mini wirklich über die nahrhafte Suppe gefreut. Wir haben einige Tage von der Suppe essen können und genau das liebe ich an ungemütlichen Tagen, sich für eine kleine Freude nur einmal in die Küche stellen zu müssen und die Freude dann über Tage zu genieße.

Hier findet ihr noch ein wundervolles Kürbisgericht.

Ich habe es heute beim Stöbern entdeckt und es ist Mal was anderes als die typische Suppe, gerade auch für die Kleinen bestens geeignet. Wenn auch ihr noch ein unvergessliches Kürbisrezept von Oma, Tante oder Mutter habt, würde ich mich sehr über eure Inspirationen freuen! Ich werde die Rezepte in Ehren halten, versprochen!

[woocommerce_social_media_share_buttons]

Alina
Follow me

Alina

Bloggerin bei Liebling, ich blogge - jetzt!
Hier schreibt Alina, Mama von zwei Kindern, 28 Jahre jung und wohnhaft am Stadtrand von Köln. Meine Leidenschaft gilt dem Schreiben, Reisen und Leben in meiner kleinen Familie.
Alina
Follow me

Schön, dass Du da warst! Sehen wir uns bald wieder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.