Unsere tägliche Ausrüstung für Draußen

Affiliate-Links

Immer öfter werde ich gefragt, was ich meinem Sohn an solch einem gewöhnlichen Tag im Wald so mitgegebe. Schließlich muss alles von uns gestellt werden. Essen und Klamotten für einen warmen Tag mitten im Wald. Das geht. Sogar bei den heutigen minus Graden ist es möglich, dass die Kinder warm und geschützt unterwegs sind. Wie? Fragt ihr Euch? Ganz einfach. In Wolle/Seide Produkten zum Beispiel oder mit einem warmen Tee im Rucksack.

Unsere Lieblingsprodukte für einen ganz normalen Tag im Wald möchte ich Euch heute gerne vorstellen, denn wir haben etwas herumexperimentiert, bis alle Lieblingsprodukte standen.

Der Rucksack

Zur Auswahl stand der Rucksack für Kinder von Deuter, der auch einen sehr passenden Namen trägt, oder unser bereits zu Spielgruppenzeiten heiß geliebte Affenzahn Rucksack in einer Nummer größer. Im Kindergarten haben 90% der Kinder einen Rucksack von Deuter. Er ist laut den Aussagen der anderen Eltern sehr gut für den Rücken der Kinder geeignet. Man bekommt viel rein ohne das er für den Rücken zu schwer wird.

Wir hingegen haben uns am Ende erneut für einen Rucksack von Affenzahn entschieden. Es wurde ein großer Freund, da ich sie von den Funktionen her recht ähnlich betrachte. Auch Affenzahn besitzt für den Rücken der Kinder viele schonende Eigenschaften, aber im Design gefallen sie mir deutlich besser.

Die Trinkflasche

Man möchte meinen, dass eine Trinkflasche nicht so viel Bedarf zum Reden besitzt. Ist aber weit gefehlt, wenn es wirklich kalt draußen ist. Eine richtig gute, funktionale Trinkflasche ist bei solch kalten Temperaturen nicht zu unterschätzen. Zum Geburtstag wurde unser Sämmy mit einer richtig guten Thermosflasche von der Marke Thermos überrascht.

Seine Freunde schenkten ihm diese als Geschenk, da sie ebenfalls ganz begeistert von der coolen Trinkflasche sind. Die Besonderheit ist durch die einfache Handhabung gegeben. Zudem hält sie warme Getränke über Stunden warm und kalte über 12 Stunden lang kalt. Sie läuft nicht im Rucksack aus. Egal bei welcher Schieflage.

Zudem ist sie:

  • spülmaschinengeeignet
  • Thermos Isoliertechnologie, doppelwandiger Edelstahl
  • Verschlusssystem mit anderen Junior Produkten kombinierbar/austauschbar
  • Einfaches Trinken durch langlebigen Silikon-Trinkhalm

Die Kleidung

Es gibt kein schlechtes Wetter.“ Nur schlechte Kleidung. Diesen Spruch kenne ich inzwischen auswendig. Natürlich ist da etwas dran. Mit einer richtig guten Funktionsunterwäsche. Einer guten Matschhose und Regenjacke plus der richtigen Mütze, Schal und Handschuhe kann dem Wetter schon einmal getrotzt werden. Nichtsdestotrotz kommt es ebenfalls auf die Stimmung und das Gemüt der Kinder an.

Mein Sohn liebt das Spielen in der freien Natur. Für ihn kann es nie matschig genug sein. Zurzeit liegt eine riesige Eisbahn im Kindergarten, dank ihr haben wir morgens kaum noch Diskussionen ob Kindergarten ja oder nein. Er freut sich riesig die Natur jeden Tag aufs neue zu erkunden. Ich denke aber auch das dieser Umstand der guten Kleidung geschuldet ist, da er wirklich funktional, aber trotzdem beweglich gekleidet ist. Thermostrumpfhosen oder eine Strumpfhose im Allgemeinen kann auch immer noch ganz nützlich sein.

Meine 5 Highlights im Bereich Kinderkleidung für kalte Tage:

Ihr wollt noch mehr Tipps und Tricks für die richtige Kleidung im Winter? Hier habe ich bereits darüber geschrieben.

Das Handtuch

Am besten eignen sich für unterwegs die kleinen viereckigen Handtücher von Ikea. Ab und an gebe ich dem Sohnemann auch ein ganz normales Küchentuch oder Spucktücker von damals mit, aber am besten sind in der Tat die kleinen von Ikea. Sie sind schnell gewachsen. Handlich verpackt und reichen für das Händewaschen zum Frühstück.

Die Brotdose

Bei der Brotdose lege ich viel Wert auf Qualität. Sie wird das ein oder andere mal schon extrem durch die Gegend geschmissen. Zudem muss sie viel Platz aufweisen. Ich lege immer ein Brot, etwas Obst und eine Kleinigkeit wie Käse oder Gemüse hinzu.

Unser Lieblingsprodukt ist dieses hier von der Marke Blafre. Sehr viel Platz. Sehr schön aufgeteilt und immer ein Hingucker.

Euer Fazit?

Das war es von mir. Ich würde mich sehr freuen, wenn Euch meine kleine Aufstellung als Inspirationsquelle dient und ihr souverän und sicher draußen unterwegs sein könnt. Meine Ideen dienen natürlich nicht nur für den Kindergarten, sondern auch für einen winterlichen Familienausflug bei dem man die ein oder andere Kleinigkeit praktischerweise dabei haben kann, wenn man denn möchte.

 

 


Wenn ihr über die eingefügten Links etwas bestellen solltet, geht davon ein kleiner Betrag an mich. Damit unterstützt ihr mich und meine Arbeit und ich kann noch mehr in diesen Blog investieren. Ich wäre Euch also sehr dankbar, wenn ihr dies tun würdet.

Alina

Ich bin 29 Jahre jung und inzwischen Mama von zwei Kindern. Einem Sohn (01/14) und einer kleinen Tochter (08/16). Gemeinsam leben wir am Stadtrand von Köln. Streifen durch die Wälder. Kochen, backen und tanzen zusammen.

9 Comments
    1. Das stimmt, aber mein persönliches Highlight ist die lange Unterwäsche. Man glaubt nicht, wie warm diese hält. Würde Regen dazu kommen, wäre es sicherlich etwas schwieriger, aber Kälte bekommt man tatsächlich gut in den Griff.

      Liebe Grüße,
      Alina

  1. Mein kleiner geht ab Dezember in den Waldkindergarten. Ich freue mich so, dass er da einen platz bekommen hat. aber ich bin auch gespannt wie wir das hinbekommen mit der passenden Kleidung und allem, mal sehen was sich da so am besten eignet. beginnen dann ja auch grad mit der kältesten jahreszeit ;-)

    1. Liebe Sina,
      mit der richtigen Kleidung klappt das richtig gut. Die bewegen sich ja auch soooo viel und sie lernen es richtig lieben.

Leave a Reply

Your email address will not be published.