Warum musste ich dich verlieren? #fuckcancer

Was machst du, Oma?

Ich denke ich oft an dich. An den Spaß den wir zusammen hatten und die unvergesslichen Momente mit dir. Ich weiß noch wie ich an deiner Hand durch die Welt lief und das Gefühl hatte im Leben könne mich nichts erschüttern.

Noch heute bildet sich ein Kloß in meinem Hals und meine Augen füllen sich mit Wasser wenn ich an dich denke, dabei kann ich mich kaum noch richtig an dich erinnern. Dein Geruch wird mir immer fremder, ich weiß nicht mehr genau wie sich deine Hand anfühlt und dein Lächeln schwindet , dabei möchte ich mich so sehr an deine ganz besondere Art erinnern.

trauer um dich oma

Du warst ein prägender Teil meines Leben über dessen Verlust ich nie hinweggekommen bin, eine wirkliche Freundin die ich nie verlieren wollte. Ich habe solch ein Glück, dass du ein Teil meines Lebens warst.

Wer weiß wo ich wäre, wenn es dich nicht gegeben hätte, wenn du mir nicht die Liebe und Geborgenheit gegeben hättest zu der die anderen Erwachsenen in ihrem Wust, der sich Leben nennt, nicht bereit waren. Ich mache ihnen keine Vorwürfe, ich liebe meine Eltern und wüsste nicht was ich ohne sie machen würde. Es war schon alles gut so wie es war.

Ich trauer um dich.

Und doch fehlst du mir an jedem Tag und das seit 13 Jahren. Immer wieder schaue ich in den Himmel und frage mich: Was machst du? Wie geht es dir? Denkst du noch an mich und an unsere Zeit? War ich für dich auch so wichtig, wie du für mich?

Ich halte mich an diesen Fragen fest um in deiner Nähe zu sein und an meiner tiefen Liebe die ich immer schon für dich empfand. Ich hätte dich so gerne an meiner Seite, würde dir so gerne meinen kleinen Sohn zeigen, den Menschen den ich mehr als alles andere auf dieser Welt liebe.

trauer

Ich würde dir so gerne meinen Partner vorstellen, den Menschen der mein Herz zwischen Liebe und Freundschaft irgendwo klaute und nicht mehr hergeben wollte. Ich würde dir so gerne zeigen wie ich meinen Weg gefunden habe und wie ich gelernt habe für mich einzustehen.

Kannst du dich noch an das starke, starke Mädchen erinnern?! I am a big big girl in a big big world, als du damals deine Brustkrebs Diagnose bekamst hörten wir dieses Lied. Wir hatten all die Hoffnungen das du das starke Mädchen bist, das alles überwindet. Wir glaubten daran, dass wir beide stärker sind als die Dinge die kommen würden.

Ich werde nie den Geruch deiner Wäsche vergessen, den Geschmack deiner Erbsen oder die Freitagabende die ich bei dir auf meinen Papa wartete. Du wirst immer einen großen Platz in meinem Herzen einnehmen und wer weiß vielleicht werden wir uns irgendwann wieder sehen?

In Liebe. Für Immer.

Alina
Follow me

Alina

Bloggerin bei Liebling, ich blogge - jetzt!
Hier schreibt Alina, Mama von zwei Kindern, 28 Jahre jung und wohnhaft am Stadtrand von Köln. Meine Leidenschaft gilt dem Schreiben, Reisen und Leben in meiner kleinen Familie.
Alina
Follow me

Schön, dass Du da warst! Sehen wir uns bald wieder?

9 comments

  1. Ich bin zutiefst gerührt und berührt. Sehr schön geschrieben…herzzerreißend. Ich habe gerade auch einen Kloß im Hals und mir fehlen die Worte.

    Viele liebe Grüße

    Sandra

  2. Liebe Alina,
    Du hast mich gerade zu Tränen gerührt. So eine traurige Geschichte, verpackt in so viele schöne Worte. Dein Verlust tut mir sehr leid, ich bin sicher dass ihr euch wieder sehen werdet!
    Alles Liebe für dich,
    Anna

  3. Oh was für wunderschöne Worte ? ich habe Tränen in den Augen und kann es so nachvollziehen!!! Ich drücke dich ganz doll!
    Mehr kann man dazu nicht sagen…. ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.