Was wir von Leonie Lutz lernen können

„Mein Blog ist wie ein drittes Kind, das immer Baby bleibt“

Stell dich und deinen Blog doch mal kurz vor …
Ich bin Leonie, 35 Jahre alt, habe zwei Töchter, arbeite als freie Redakteurin und blogge unter www.minimenschlein.de

Woher kommst du?
Gebürtig komme ich aus einem wunderschönen kleinen Ort im Schwabenland, nähe Stuttgart. Nach meinem Verlagsvolontariat bin ich nach Berlin gezogen und habe mehrere Jahre bei der UFA in Babelsberg gearbeitet. In Berlin kam auch meine erste Tochter zur Welt.

Was ist das Besondere an deiner Stadt?
Mittlerweile lebe ich in Köln und hier würde ich wirklich gerne alt werden. Ich lebe mit meiner Familie nicht mitten in der Stadt, sondern etwas am Rand in Marienburg. Wir haben viel Grün, tolle Parks, und mit Bayenthal und der Goltsteinstraße eine wunderbare, kleine Einkaufsmeile. Ich kann dort alles für den täglichen Bedarf bekommen und das finde ich großartig. Besonders an Köln ist natürlich auch der Karneval. Ich liebe die fünfte Jahreszeit! Seit den Kindern hält sich das mit der Feierei zwar (leider) in Grenzen, mit den Kleinsten erlebt man dann eben die klassische Version des Karnevals, Veedelszüge und Kamelle sammeln, statt Party bis in die Puppen.

Was zeichnet dich und deinen Blog aus?
MiniMenschlein.de ist ein Blog für moderne Mamas mit Liebe zu besonderen Baby- und Kids Labels, einem Faible für stilsicheres Kids-Interior und dem Bewusstsein für eine gesunde Küche.

Ein kleiner Blick in die Zukunft, wo siehst du deinen Blog in 5 Jahren?
Der Aufhänger meines Blogs ist, wie auch der Name schon sagt, unser MiniMenschlein Lina. Sie ist gerade ein Jahr alt geworden und ich denke, mit ihr wachsen auch die Blogthemen. So geht es in fünf Jahren vielleicht eher um Erlebtes wie Einschulung, Schultüte und die Verabschiedung aus dem Kindergarten. Während ich mich jetzt noch voll und ganz auf die kleinsten Erdenbürger und ihre wunderbaren Mamas konzentriere…

Hast du positive Erfahrungen mit dem Bloggen?
Ja, ausschließlich! Der Blog ist sozusagen wie ein drittes Kind, das immer Baby bleibt.

Und gibt es auch negative Erfahrungen?
Absolut nicht. Es gibt nervige Dinge, zum Beispiel, wenn man technisch an seine Grenzen stößt, weil man keine Programmier-Ausbildung aus dem Ärmel schütteln kann. Aber negativ ist das nicht. Nur nervtötend …

Hast du Tipps für Frischlinge im Bloggerbusiness?
Nun, ich bin ja selbst noch ein Frischling, habe aber jahrelang im digitalen Bereich gearbeitet. Für mich war es wichtig, mir Inspiration zu holen. Bei Bloggerevents, großen wie kleinen. Aber auch bei anderen Blogs. Social Media ist das wichtigste Tool für Blogger. Neue Leser gewinne ich hauptsächlich über Instagram und Facebook.

Was war bisher dein erfolgreichster Beitrag?
Da gab es einige. Meine Mama-Diät zum Beispiel – von Größe 42 nach der Schwangerschaft zurück auf Kleidergröße 36. Oder mein Routenplaner für werdende Väter. Alles rund um Baby- und Mommyfashion mögen meine Leserinnen auch gerne. Und natürlich alle Artikel, in denen ich über mein Hausfrauen-Dasein berichte, das so ganz und gar nicht entspannt ist ….

Noch etwas, das du auf dem Herzen hast?
Aber klar doch: Danke fürs Interview!

________________________________________

Ich danke dir <3

Bildrechte liegen bei Leonie Lutz & Claudia Kneist

Alina
Follow me

Alina

Bloggerin bei Liebling, ich blogge - jetzt!
Hier schreibt Alina, Mama von zwei Kindern, 28 Jahre jung und wohnhaft am Stadtrand von Köln. Meine Leidenschaft gilt dem Schreiben, Reisen und Leben in meiner kleinen Familie.
Alina
Follow me

Schön, dass Du da warst! Sehen wir uns bald wieder?

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.