Zeit für mich // Ist das denn mit Kindern möglich?

Freizeit bei vier Kindern ?! Ja, klar, warum auch nicht?

Unsere Zeit zu sechst, bzw zu siebt, unsere Labbidame darf ich nicht vergessen, ist noch ganz frisch. Um genau zu sein vier Wochen jung. Unser viertes Kind, Lena, kam im Juli zur Welt und machte uns endlich zu Mädcheneltern, denn sie hat drei große Brüder. Ob das jetzt Fluch oder Segen oder beides zugleich ist, dürft ihr euch aussuchen. Unser Leben mit vier Kindern ist durchstrukturiert. Ich mag Struktur und Rituale. Das gibt mir Sicherheit und ist für mich gefühlt tausendmal weniger Stress.

Wochenbett mit 4 Kindern

Jetzt da ein Monat rum ist, läuft der Alltag schon wieder rund. Mein Wochenbett ging zwei volle Wochen, die ich genoss und auch nicht. Ich bin eine, die nie stillsteht. Eine, die mit Langeweile nichts anfangen kann. In meinem Kopf ratert es ständig… Und das war schon immer so…Beispiel?! Abiturszeit. Normale Abiturienten hatten 34 Std/Woche, ich hatte 42 Stunden und Fahrstunden und dreimal bis viermal abends Kellnern und drei Nachhilfeschüler und Theatergruppe und Musikunterricht und und und…

Unser Alltag ist relativ simpel

Morgens Kindergarten und mittags Kinderbespassung. Wenn die Kids im Kindergarten sind, dann kümmere ich mich um den Haushalt, Hund, Garten und Lena. Mittags geht es dann in Garten oder in den Freizeitpark in unserer Nähe. Da toben sich die Kinder aus und geniessen die Zeit mit meinen Eltern oder Schwiegereltern. Dann gegen 17 Uhr kommen wir nach Hause und ich fange an zu kochen, mach nebenbei Wäsche und Geschirrspülmaschine, was eben so anfällt. Ihr wisst selbst, was FRAU alles unbewusst macht, während sie eigtl kocht. Einkaufen gehe ich meistens ab 20 Uhr einmal in der Woche. Fleisch, Obst und Gemüse kaufe ich nach Bedarf bevor ich die Kinder abhole. Samstag und Sonntag renoviere ich nach Lust den unteren Stock, da kommen irgendwann die Kinderzimmer hin und meine Tagesmutterräume.

Ja, ich belege noch abends Kurse zur Tagesmutter. Alles abgestimmt mit den Musikauftritten meines Mannes, der an vielen Abenden noch mit seiner Band musiziert.

Ob ich Freizeit habe?!

Mittagschlaf ist was tolles und solange ich noch so Schlafmützen habe, nutze ich das auch entsprechend aus und dann natürlich erst wieder, wenn meine Kinder im Bett sind oder der Papa nur noch die zwei Großen (3 und 2 Jahre ) ins Bett bringt. Dann geh ich mit meinen Mädels auf Tour, nähe, lese und manchmal, eigentlich immer, backe ich auch. Meine Leidenschaft seit der zweiten Schwangerschaft. Und natürlich unternehmen mein Mann und ich auch noch was miteinander, da muss dann die Patentante oder Oma aufpassen, aber da die Kids wirklich pflegeleicht bzgl des Schlafens sind, machen wir uns da keine Sorgen.

Tja, und wie definiert man Freizeit eigentlich?

Ich habe auch morgens mal 10 Minuten für mich, meinen Kaffee und Handy. Drei Kinder im gleichen Alter können sich prima selbst beschäftigen. Klar, ein Ohr ist immer bei ihnen, es sind schliesslich Jungs… Ich kann auch mal auf der Couch sitzen und mit einer Freundin Tee trinken. Sport mache ich auch, das machen sie mit mir oder spielen etwas. Es kann natürlich auch sein, dass ich gar nicht mehr weiss, was Freizeit eigentlich ist. Egal, Hauptsache mir geht es gut und das tut es =)

Ganz liebe Grüße eure Franziska

Ps: Bitte, liebe Mamis, macht das was euch Spaß bereit. Setzt euch in keinster Weise durch irgendwas unter Druck. Perfektion ist aus den 30igern des letzten Jahrhunderts. Geniesst doch einfach und lächelt mehr. Es ist einfach toll, was jede Mutter täglich leistet und physisch als auch psychisch aushalten kann.

 

Du bist einzigartig. <3

Schön, dass Du da warst! Sehen wir uns bald wieder?

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.