Kinderschlaf | Nützliche Informationen von echten Experten

Rund um das Thema Kinderschlaf

Das Thema schlafen und Kinder hängt so eng beieinander wie Mutter und Kind, oder? Ich mache mir immer sehr viele Gedanken rund um dieses Thema. Neuerdings möchte mein Sohn ein Hochbett für sich haben. Ist das nicht viel zu früh? Ab wann eignet sich solch ein Hochbett und wie wichtig ist wirklich guter Schlaf bei Kindern?

Dies und mehr beantwortet mir heute ein echter Experte auf diesem Gebiet. De Breuyn Kindermöbel stellt unfassbar gute Lösungen für das Kinderzimmer her. Heute stehen sie uns mit Rat und Tat zur Seite und beantworten Fragen zu Themen, die glaube ich, alle Eltern in irgendeiner Phase interessieren werden.

 

Kinderschlaf, was wirklich zählt?

1. Liebes De Breuyn Team, ich würde Mal behaupten ihr seid echte Experten auf dem Gebiet von gutem und sicheren Kinderschlaf, oder? Was fällt euch spontan zu diesem Thema ein?

Vorab mal etwas Wissenschaftliches: Ausreichend Schlaf ist für alle Kinder absolut wichtig. Um das zu Wissen muss man aber kein Druide sein. Wer schon mal mehrere Nächte durchgewacht hat, weiß wie es dann um die Leistungsfähigkeit am Tag bestellt ist. In der Regel geht dann nichts mehr. Eltern sind ja per se die Experten für wenig Schlaf. Wer hat nicht schon mal nach einer „Schrei-Nacht“ gedacht, dass man den nächsten Tag nicht überstehen wird. Kinder funktionieren da nicht anders.

Ärzte und Psychologen haben nachgewiesen: Schlaf ist nichts Gleichbleibendes. Kinderschlaf findet in unterschiedlichen Phasen statt:  Leichtschlaf, ruhiger Tiefschlaf und dann wird der Tief- vom Traumschlaf abgelöst. Das Kind träumt. Wir denken oft, dass Kinder viel zu unruhig schlafen, aber das ist normal. Bei Schulkindern ist das sogar fast jede Stunde so.

Zwischen den Phasen werden die Kinder kurz wach, drehen sich um, reiben die Augen, murmeln etwas und schlafen dann weiter. Es kann dann auch sein, dass Kinder am ganz anderen Ende des Bettes aufwachen. Wer mit den Kindern gemeinsam im Bett schläft kennt das. In unserer Familie nannten wir das „den Schlaf- Propeller“ Was alles im Schlaf passiert, macht deutlich wie wichtig es ist ausreichend und sicher zu schlafen.

Kinder wachsen im Schlaf,

Das haben schon die eigenen Eltern und Großeltern gewusst.
Haben Kinder lang genug geschlafen, sind sie morgens ein kleines bisschen größer. Denn im Tiefschlaf wird das Wachstumshormon produziert. Bei Kindern lässt es jedes Organ und jeden Körperteil Nacht für Nacht einen winzigen, fein abgestimmten Teil wachsen.
Das Wachstumshormon lässt sie in die Länge schießen, und das wird fast ausschließlich im Schlaf ausgeschüttet. Das kann bedeuten, dass sich unter Schlafmangel sogar Wachstumsstörungen einstellen können.

Schlafen unterstützt die Abwehrkräfte

„Schlaf dich gesund!“  Das kennen wir. Und es ist wirklich so. Das Immunsystem läuft im Tiefschlaf zu Höchstform und bekämpft Eindringlinge, wie Bakterien oder Viren.

Das Immunsystem arbeitet aber ununterbrochen und muss sich natürlich auch regenerieren. Das macht es ebenfalls nachts, vor allem im Tiefschlaf.

Schlafen macht Kinder schlau

Wir alle wissen, dass unausgeschlafene Kinder in der Schule nur einen Bruchteil des Lernstoffs verarbeiten können. Aber nicht nur das beeinflusst das kindliche Lernen.

Ganz gleich, was das Kind am Tag gesehen, gehört, gelernt oder erfahren hat, ob bewusst oder unbewusst, im Schlaf wird alles noch einmal geübt, wieder und wieder, bis es aufwacht. Im Tiefschlaf ist es eher Gehörtes und Gesehenes, im Traumschlaf sind es mehr Bewegungsabläufe.
Fürs Speichern im Langzeitgedächtnis müssen noch mehrere Nächte folgen, die das Erlernte festigen. Schlafforscher propagieren: Was immer wir lernen wollen, entscheidend ist es, in den darauffolgenden Nächten gut zu schlafen.
Es ist also wichtig, dass unsere Kinder gut schlafen und dafür können wir ganz viel tun. Wir bauen zum Beispiel super durchdachte Kindermöbel und richten schöne Kinderzimmer ein.

Wir haben mit vielen Eltern gesprochen. All diese Gespräche haben uns bei der Entwicklung der de Breuyn Kinderbetten, Hochbetten und Kindermöbel inspiriert. Es hat uns geholfen wirklich lebensnahe Lösungen zu finden.

Eine Nacht im Kaufhaus Mutter und Sohn

Was sind die Gründe für ein Hochbett?

Zum einen sind Hochbetten total praktisch, wenn wenig Raum zur Verfügung steht. Man kann quasi die dritte Dimension, die Höhe, besser ausnutzen. Das ist oft ein enormer Gewinn an Platz am Boden zum Spielen und zum Lernen.

Zum anderen ist ein Hochbett etwas Besonderes.

Hier nur ein Aspekt dazu: Als Kind eine andere Perspektive zu erleben und von oben die Welt zu betrachten, beflügelt die Fantasie. Nicht ohne Grund ist das „Auf-Bäume-klettern“ bei fast allen Kindern so beliebt. Wenn sich ein Kind glücklich und sicher im eigenen Bett fühlt, wird es seine Eltern nicht jede Nacht wecken oder in ihr Bett kriechen, weil es durchschläft.  Wenn Kinder nicht schlafen, haben am Tag drauf meistens alle schlechte Laune.

Ab wie viel Jahren empfiehlt sich ein Hochbett im Kinderzimmer?

Unser meist verkauftes Element ist ein halbhohes Einstiegshochbett mit einer Liegenflächenhöhe zwischen 90 cm und einem Meter. Das ist für Kinder ab etwa drei Jahren geeignet. In diesem Alter wird Klettern spannend. Es ist wichtig zu schauen, in welchem Alter ein Kind welche Höhe wirklich von der Kraft und Fähigkeit erklimmen kann, und wie hoch die potenziellen Sturzhöhen sind.

Unsere Bettenkollektion debe.deluxe bietet auch schon für ganz kleinen Kinder eine tolle Lösung. Das erste „Hochbett“ liegt noch fast auf dem Boden, so dass auch schon ein Krabbelkind darin schlafen kann. Mit den Jahren wächst es dann mit kleinen Umbauten in die Höhe und passt sich so ganz den Bedürfnissen des heranwachsenden Kindes an.

Seid ihr Experten auf dem Gebiet Hochbetten für Kinder? Was macht eure Betten so besonders für Kinder?

Unsere Hochbetten sind einfach tolle Verwandlungskünstler. Dank der vielen verschiedenen Aufbauhöhen haben Familien lange etwas davon. Angefangen als bodentiefes Himmelbett für Krabbelkinder geht es entsprechend der jeweiligen Körpergröße des Kindes in die Höhe. Es wächst quasi mit. Das vielseitige Zubehör bietet eine enorme Flexibilität. Je nach Bedarf kann der Raum unterm Bett zum Beispiel mit einem Schreibtisch, einer zweiten Liegefläche, Schränken oder Regalen ausgestattet werden. Wir haben Rutschen, Kletterwände, Seile und vieles, vieles mehr.

Wir legen außerdem den größten Wert auf Sicherheit. Darum haben wir unsere Betten selbst entwickelt und geprüft. Generell müssen Kindermöbel und insbesondere Hochbetten viel robuster und standfester gebaut werden als Erwachsenenmöbel, weil Kinder daran hochklettern, sich dranhängen oder drauf springen. Kindermöbel werden in der Regel von Menschen mit verschiedenen Körpergrößen genutzt. Von Eltern zum Beispiel, die ihrem Kind einen Gute- Nacht-Kuss geben wollen, oder von kleineren Geschwistern, die auch gerne mal auf dem Hochbett sitzen möchten. Diese Gegebenheiten müssen berücksichtigt werden und es muss für sie funktionierende und sichere Aufbauten geben.

Ich bin Mutter von zwei Kinder mit einem sehr kleinen Kinderzimmer, das sich beide teilen. Unser Alternative für mehr Platz ist natürlich ein Hochbett, allerdings habe ich Angst aufgrund des Alters meines Kindes. Worauf muss ich bei der Auswahl passender Betten für meine zwei kleinen Kinder achten? Wie kann ich ggf. Platz und Kosten sparen?

Kinderzimmer sind häufig klein und Geschwister teilen sich den Raum. Genau dafür haben wir unsere drei Kollektionen konzipiert. Die grundsätzliche Funktionalität ist bei allen Kollektionen gleich. Sie unterscheiden sich in der Systematik des Aufbaus und in der Optik. Alle Betten können zusätzlich mit einer zweiten Liegefläche ausgebaut werden. Das geht nicht nur übereinander, sondern auch versetzt. Das ältere Geschwisterkind hat dann gerne das obere Bett, was mit zusätzlichen Wandregalen und Anhängekisten ausgestatten zum kleinen eigenen Reich wird.  Das jüngere Geschwisterkind kann schon im Krabbelalter ins Bodentiefe Bett, das dann mit Vorhang, Fallschutz und Kuschelkissen zum gemütlichen sicheren Schlafplatz wird. Mit weiteren Umbauteilen kann man zum Beispiel in der Kollektion debe.deluxe  später aus einem gemeinsamen Hochbett auch noch zwei Einzelbetten machen.

Unsere Ästhetik ist zeitlos. Trends oder temporäre Wünsche der Kinder, wie etwa die Rosa-Pink-Phase, lassen sich einfacher und viel günstiger mit wechselnden Textilien oder Tapeten erfüllen. Auch unser voll ausgestattetes Ritterhochbett kann zur schlichten Jugendliege werden. Damit spart man sich den teuren Neukauf.

Wir unterwerfen unsere Möbel keiner kurzlebigen Mode. Wir machen sinnvoll durchdachte Möbel für Kinder.

Piratenbett Jungs und Mädchen

Was gibt es für konkrete Lösungen für mein Kinderzimmer?
Liebe Alina,

wir haben Lösungen für jedes Kinderzimmer.

Dafür brauchen wir nur Deinen Kinderzimmer-Grundriss, die Deckenhöhe, Schrägen, Fenster und Türen. Wir bieten Dir in unserem lokalen 1600 qm großen de Breuyn Shop in Köln eine ausführliche Beratung und alle Kindermöbelkollektionen zum Anschauen, Anfassen und Ausprobieren. Gerne machen wir auch eine Planung für Dich, damit alles auch alles ganz optimal auf Eure Bedürfnisse abgestimmt ist.

Natürlich kannst Du auch ganz DIY selbst messen und planen. Du findest alle wichtigen Daten und Maße unserer Betten auf unserer hompage www.debreuyn.de . Dazu findest Du auch noch viele Ideen uns Aufbaubeispiele. Auf unserer hompage kannst du auch unseren großen Katalog mit Bildern und Infos bestellen. Wir schicken ihn Dir gerne zu. Bei Fragen ruf uns auch gerne an.

 

 

 

Alina

Ich bin 29 Jahre jung und inzwischen Mama von zwei Kindern. Einem Sohn (01/14) und einer kleinen Tochter (08/16). Gemeinsam leben wir am Stadtrand von Köln. Streifen durch die Wälder. Kochen, backen und tanzen zusammen.

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.